Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zwei Mitglieder der Giabinger Schützen erhalten besonderen Titel

Für ihr Engagement ehrte Schützenmeisterin Angela Schwarzenböck (Mitte) die beiden Ehrenmitglieder (von links) Franz Seidl und Anton Breuer.
+
Für ihr Engagement ehrte Schützenmeisterin Angela Schwarzenböck (Mitte) die beiden Ehrenmitglieder (von links) Franz Seidl und Anton Breuer.

Der eine 50 Jahre dabei, der andere 30 Jahre im Ehrenamt: Anton Breuer und Franz Seidl für großen Einsatz ausgezeichnet

Obertaufkirchen –Während der Jahresversammlung der Giabinger Schützen erhielten zwei Mitglieder den Titel des Ehrenmitglieds. Anton Breuer und Franz Seidl wurden für ihren großen Einsatz ausgezeichnet.

Breuer ist bereits seit 50 Jahren Mitglied im Verein. Schon in jungen Jahren war er bei Rundenwettkämpfen dabei und zeigte Talent im Schießsport. Er ging insgesamt viermal als Schützenkönig der Giabinger hervor und war immer ein aktiver Sportschütze.

Viele Jahre vertrat er sowohl das Amt des dritten als auch zweiten Schützenmeisters. Er unterstützt den Verein mit seiner ganzen Tatkräftigkeit in allen Bereichen. Als Dank und Wertschätzung erhielt er eine Ehrenurkunde sowie einen schmackhaften Geschenkkorb. Diese Urkunde, einen Korb mit Leckereien, sowie das Ehrenzeichen in Gold erhielt auch Seidl.

Er war 30 Jahre lang gewissenhafter Vereinskassier und verwaltet die Kasse des Vereins. Egal ob bei Festen, Veranstaltung oder im Vereinsalltag – die Schützen konnten stets auf ihn zählen. Seine Einsatzbereitschaft und genauso auch die seiner Frau Traudi Seidl wurde in dem Rahmen durch Schützenmeisterin Angela Schwarzenböck geehrt.

Kommentare