Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zwei Jubiläen sind die Hauptthemen

– 20 Jahre wird der Prambsstadl im Jahr 2019 alt und die Mörntalbühne wird 2020 25 Jahre.

Diese Jubiläen waren, neben den turnusmäßigen Neuwahlen, Thema bei der Jahresversammlung der Mörntalbühne im Sportheim. Vorsitzender Hans Holl rief den Erfolg des Theaterstücks „Die falsche Katz“ in Erinnerung, das im vergangenen Jahr zur Aufführung kam. „Wenn man ein halbes Jahr danach noch immer darauf angesprochen wird, wie gut es gefallen hat, dann ist das schon ein Zeichen, dass es wirklich eine gelungene Inszenierung war“, sagte Holl.

Für das anstehende Jubiläum des Prambsstadls, der seit 20 Jahren auch die Heimstätte der Mörntalbühne ist, werde man heuer mit „Sepp Hager und Freunde“ ein buntes Programm zusammenstellen. Zum Jubiläum des Vereins im Jahr 2020 meinte der Vorsitzende: „Da werden wir uns schon was einfallen lassen“.

Was genau das sein wird, ließ Holl noch offen. Die finanzielle Situation des Vereins legte Kassier Sepp Prambs in seinem Kassenbericht dar. Zwar hatte man im letzten Jahr ein Minus von 1870 Euro zu verbuchen, mit einem Guthaben von etwas mehr als 10 000 Euro stehe man finanziell dennoch auf gesunden Beinen und werde auch weiterhin regionale Einrichtungen mit Spenden unterstützen.

Kassenrevisor Anton Hofer bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung, die Entlastung erfolgte einstimmig.

Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis: Vorsitzender bleibt Hans Holl, sein Stellvertreter Robert Kiermeier. Bestätigt wurden auch Sepp Prambs als Kassier und Maria Perschl als Zweite Kassiererin. Lukas Renner wurde, nach dem Ausscheiden von Joe Redl, zum Schriftführer gewählt, als Stellvertreterin fungiert künftig Claudia Perschl. Revisor bleibt Anton Hofer.

Kommentare