Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Titel erfolgreich verteidigt

Wanderpokal der Eisschützen bleibt in Jettenbach

Die Titelverteidiger (von links) mit dem Zweiten Bürgermeister Franz Wieser: Günter Mauz, Hans Bruckmaier, Christa Obermaier, Martin Männer, Walter Sieghart und Theo Fischer.
+
Die Titelverteidiger (von links) mit dem Zweiten Bürgermeister Franz Wieser: Günter Mauz, Hans Bruckmaier, Christa Obermaier, Martin Männer, Walter Sieghart und Theo Fischer.
  • VonMarianne Fill
    schließen

Die Grafengarser Eisschützen mit Hans Bruckmaier an der Spitze führten nach der Corona-Pause das schon zur Tradition gewordene Gemeindeschießen durch. Der Siegerpreis war dabei hart umkämpft.

Jettenbach – 18 Mannschaften in drei Gruppen beteiligten sich am Wettkampf und wollten natürlich dem Titelverteidiger, den Eisschützen Jettenbach, den vom damaligen Bürgermeister Alfons Obermaier gestifteten Wanderpokal streitig machen.

Mit nur einem verlorenen Spiel behaupteten sich die Jettenbacher mit den Schützen Martin Männer, Günter Mauz, Walter Sieghart und Theo Fischer vor den Eisschützen Grafengars I und den Inn-Löwen.

Bei der Siegerehrung warteten schöne Preise auf alle Schützen, den Wanderpokal übergab Christa Obermaier.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Der Zweite Bürgermeister Franz Wieser bedankte sich für den fairen und geselligen Wettkampf. Glücklich zeigten sich alle Teilnehmer, dass das Turnier stattfinden konnte: „Gwonna homma doch olle.“

Auf die weiteren Plätze kamen diese Mannschaften: Bauernverband, Brombergla, Tennis, Eisschützen Grafengars II, Jagdgenossenschaft, Löwenschützen, Gemeinde, Schützenverein, KSK, Eisschützen Grafengars Mixed, Sportverein, d`Narrischen Vier, Feuerwehr, Landjugend und Kindergarten. /MN

Mehr zum Thema

Kommentare