Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Stolzer Opa und langjähriger Gemeinderat

Walter Steiglechner aus Jettenbach feiert seinen 80. Geburtstag

Der stolze 80-jährige Opa Walter Steiglechner mit den Enkeln Niklas und Lilly.
+
Der stolze 80-jährige Opa Walter Steiglechner mit den Enkeln Niklas und Lilly.
  • VonMarianne Fill
    schließen

Der Lebensweg von Walter Steiglechner begann in Oberneukirchen und führte über Erharting und Altmühldorf im Jahr 1974 nach Jettenbach. Die vielen Stationen veränderten sein Leben.

Jettenbach – Auf dem Kargsinnhof in Oberneukirchen kam er am 15. Januar 1942 zur Welt und verlor schon mit vier Jahren seine Mutter. Er wuchs beim Großvater auf und besuchte zwei Jahre die Volksschule in Oberneukirchen. Ein Ferienaufenthalt brachte die erste Wende. Seine Tante aus Erharting nahm ihn auf und er besuchte dort drei Jahre die Schule, bevor er mit der Tante nach Altmühldorf zog.

Nach dem Schulabschluss erlernte der Jubilar den Beruf des Bäckers in der damaligen Bäckerei Berndl. Einem besonderen Zufall verdankt es Steiglechner, die aus der Molkerei Hösl stammende Hannelore im Jahr 1964 kennenzulernen. Hannelore dachte sich damals „Der muss es sein“ und Amors Pfeil tat das Übrige.

Erste gemeinsame Wohnung in Mühldorf

Im Jahr 1967 heirateten die beiden und bezogen die erste gemeinsame Wohnung in Mühldorf. Das junge Glück vervollständigte sich mit der Geburt der Töchter Alexandra und Rebekka. Jetzt sind die Enkelkinder Niklas und Lilly der ganze Stolz des Opas. Die endgültige Heimat fand die junge Familie im Jahr 1974 mit dem Umzug nach Jettenbach in den Pfarrweg. In dieser Zeit wechselte der Jubilar zum neuen Arbeitgeber, der SGF in Waldkraiburg.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier +++

Bis zur Pensionierung war er dort 38 Jahre tätig und allseits beliebt. Nebenbei wurde auch der Milchsammelexpress vom Schwiegervater bis ins Jahr 2008 weitergeführt. Steiglechners ganze Liebe gilt seiner Familie, der Spielvereinigung Jettenbach und im Besonderen der Abteilung Fußball.

Walter Steiglechner setzt sich ehrenamtlich ein

Seit nunmehr 40 Jahren ist Walter als Sportplatzpfleger nicht ersetzbar. Als Kassier und Stellvertretender Vorsitzender setzte er sich ehrenamtlich für den Verein ein. Zudem gründete er im Jahr 1996 als überzeugter Fan den 1860-Fan Club. Mit der SGF Kegelmannschaft bestritt er Turniere und Meisterschaften. Zudem war er 20 Jahre Mitglied des Jettenbacher Gemeinderates. Immer noch sportlich fit, feiert er jetzt seinen Geburtstag im Kreise seiner Familie, die sich allzu gern an die vielen Urlaubsfahrten zum Gardasee erinnert. Persönlich anwesend war Bürgermeisterin Maria Maier, um die Glückwünsche der Gemeinde zu übermitteln.

Kommentare