Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vorfahrtmissachtet

Kraiburg – Zwei Autos sind am Freitag gegen 19 Uhr zusammengestoßen.

Verletzt wurde dabei niemand, doch für den Unfallverursacher gibt es noch Konsequenzen.

Wie die Polizei mitteilt, war eine 48-jährige Frau aus Nürnberg auf der Staatsstraße von Taufkirchen in Richtung Kraiburg unterwegs. Auf Höhe des Ensdorfer Bergs wollte zur selben Zeit ein 23-jähriger Mann aus Wurmannsquick aus einem Waldweg auf die Staatsstraße einfahren, übersah dabei allerdings die Nürnbergerin auf der vorfahrtsberechtigten Staatsstraße. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich insgesamt auf circa 4000 Euro.

Bei der polizeilichen Unfallaufnahme nahmen die Beamten beim 23-Jährigen Alkoholgeruch wahr. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,7 Promille.

Gegen den jungen Mann wird nun aufgrund seiner Alkoholisierung ein Ermittlungsverfahren wegen dem Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Dies wird ein Fahrverbot oder gar die Entziehung der Fahrerlaubnis mit sich bringen.

Kommentare