Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vom Don an den Inn

Die weiteste Anreise hatte der zehnjährige Ilya Perov, der mit seiner Mutter Julia aus Rostov am Don in Russland angereist ist. Grund dafür, dass die beiden die weite Reise auf sich genommen haben, ist die Einzigartigkeit des speziellen Bass-Unterrichts für Kinder. Ilya Perov spielt seit dem sechsten Lebensjahr Bass und ist auf der Suche nach einer Möglichkeit zur Fortbildung. Im Internet stießen die beiden auf die Sommerakademie in Mühldorf mit ihren Bass-Kursen für Kinder.
+
Die weiteste Anreise hatte der zehnjährige Ilya Perov, der mit seiner Mutter Julia aus Rostov am Don in Russland angereist ist. Grund dafür, dass die beiden die weite Reise auf sich genommen haben, ist die Einzigartigkeit des speziellen Bass-Unterrichts für Kinder. Ilya Perov spielt seit dem sechsten Lebensjahr Bass und ist auf der Suche nach einer Möglichkeit zur Fortbildung. Im Internet stießen die beiden auf die Sommerakademie in Mühldorf mit ihren Bass-Kursen für Kinder.

Mühldorf - 39 Teilnehmer haben in der vergangenen Woche die elfte Mühldorfer Sommerakademie besucht, sieben mehr als 2012.

Unter Leitung des Musikprofessors Roland Baldini und des Leiters der Musikschule, Thomas Breitsameter, war heuer neu der Kurs "Minibass", den Claus Freudenstein abhielt und der sich ebenfalls einer großen Resonanz erfreute. Die Heimatzeitung hat einige der Teilnehmer befragt.

Mehr zum Thema

Kommentare