Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Volleyballluft schnuppern unter Anleitung eines Zweitligaspielers

Jungs der Jahrgänge 2008 bis 2011 können ab sofort dienstags Volleyballluft schnuppern. Zweitligaspieler Jonas Zusann vom TSV Mühldorf zeigt, wie‘s geht.
+
Jungs der Jahrgänge 2008 bis 2011 können ab sofort dienstags Volleyballluft schnuppern. Zweitligaspieler Jonas Zusann vom TSV Mühldorf zeigt, wie‘s geht.

TSV Mühldorf will Jungen der Jahrgänge 2008 bis 2011 Training während der Sommerferien ermöglichen

Mühldorf – Das Mühldorfer Ferienprogramm „Mühlix“ wird es aufgrund von Corona in diesem Jahr nicht geben. Die Volleyballabteilung des TSV Mühldorf will dennoch in den Ferien den Kindern ein Angebot unterbreiten, damit in den Ferien keine Langeweile aufkommt.

Das könnte Sie auch interessieren:Der Spielplan ist raus – TSV Mühldorf zum Zweitliga-Auftakt beim SV Schwaig

Unter Federführung des Zweitliga-Spieler Jonas Zusann, der aktuell sein Freiwilliges Soziales Jahr im TSV Mühldorf ableistet, bietet die Volleyballabteilung ab sofort und auch während der gesamten Sommerferien auf den Beachvolleyball-Anlagen beim ESV Mühldorf ein Training für Jungs der Jahrgänge 2008 bis 2001 an. Die Trainingszeiten sind jeweils dienstags von 15 bis 16.30 Uhr. Nähere Informationen gibt Volleyball-Abteilungsleiter Stefan Bartsch unter Telefon 0 86 31/ 16 12 06 oder per E-Mail an stefan.bartsch@gmx.net. je

Kommentare