Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Unfall durch Aquaplaning

Töging. – Wegen des Starkregens am Samstag kam es zu einem Aquaplaning-Unfall auf der A 94.

Gegen 18.30 Uhr fuhr ein 23-jähriger Neuöttinger in Richtung Passau. Als kurz nach der Anschlussstelle Töging Starkregen einsetzte, verlor er die Kontrolle über seinen Renault und schleuderte in die Mittelleitplanke. Das Auto blieb entgegen der Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen stehen. Unfallzeugen sicherten die Unfallstelle bis zum Eintreffen der Rettungskräfte ab. Bei dem Unfall wurde die 18-jährige Beifahrerin leicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab. Die Fahrbahn musste für rund 15 Minuten komplett gesperrt werden. Die restliche Zeit wurde der Verkehr auf einem Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Kommentare