Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schwerer Unfall auf der A94 bei Mühldorf am Inn

Pickup mit Pferdeanhänger fährt auf Stauende auf: Zwei Schwerverletzte - Pferd tot

Am Dienstagvormittag, den 26. Januar, ereignete sich auf der A94 bei Mühldorf am Inn ein schwerer Unfall.
+
Am Dienstagvormittag, den 26. Januar, ereignete sich auf der A94 bei Mühldorf am Inn ein schwerer Unfall.
  • Sebastian Aicher
    VonSebastian Aicher
    schließen

Mühldorf am Inn - Am Dienstag (26. Januar) ereignete sich auf der A94 Passau-München bei Mühldorf ein schwerer Verkehrsunfall.

Service

Update, 15.30 Uhr - Pickup mit Pferdeanhänger fährt auf Stauende auf: Zwei Schwerverletzte

Am Dienstag, den 26. Januar, gegen 10.50 Uhr, ereignete sich auf der A94 in Fahrtrichtung München, im Gemeindegebiet Mettenheim, ein schwerer Verkehrsunfall. Kurz nach der Anschlussstelle Mühldorf Nord staute sich der Verkehr verkehrsbedingt auf der rechten Spur. Ein 54-jähriger, österreichischer Fahrer eines Pickups mit Pferdeanhänger erkannte nach derzeitigem Ermittlungsstand das Stauende zu spät und kollidierte nahezu ungebremst mit dem Heck eines ungarischen Sattelaufliegers auf der rechten Fahrspur.

Der Fahrer des Pickup sowie dessen 20-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die Frau kam mit dem Hubschrauber in eine Münchner Klinik. Der Mann wurde ins Kreiskrankenhaus Mühldorf eingeliefert Der Pferdeanhänger stürzte bei dem Anprall um. Das Pferd, das sich im Anhänger befand, wurde bei dem Unfall ebenfalls verletzt.

Trotz umgehender tierärztlicher Versorgung verendete es an der Unfallstelle. Neben zahlreichen Einsatzkräften der umliegenden Feuerwehren Mößling, Töging, Ampfing, Mühldorf und Erharting und der Autobahnmeisterei sowie des Rettungsdienstes waren auch zwei Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Autobahn musste während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie Verkehrsmaßnahmen für etwa drei Stunden in Richtung München komplett gesperrt werden. Auch in Richtung Passau war die linke Fahrspur mehrere Stunden gesperrt. Trotz Ausleitung des Verkehrs bei Mühldorf kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. An den beiden verunfallten Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 85.000 Euro.

Aufgrund des langandauernden Verkehrsstaus wurde die Koordinierungsgruppe A 94, bestehend aus Vertretern vom Landratsamt, Freiwilligen Feuerwehr, Autobahnmeisterei, Autobahndirektion, Technisches Hilfswerk und Autobahnpolizei einberufen.

Pressemitteilung der Autobahnpolizeistation Mühldorf

Update, 12.44 Uhr - Stauungen auch bereits im Stadtbereich Mühldorf

Die Auswirkungen der Vollsperre auf der A94 sind inzwischen auch im Stadtgebiet Mühldorf spürbar. Sowohl im Bereich der Nordtangente als auch der Bürgermeister-Hess-Straße kommen Verkehrsteilnehmer derzeit nur noch im „Stop-and-Go“ voran.

Update, 11.55 Uhr - Unfall fordert zwei Schwerverletzte

Wie die Autobahnpolizeistation Mühldorf am Inn auf Anfrage von innsalzach24.de bestätigte, gab es bei dem Unfall nach ersten Erkenntnissen zwei schwerverletzte Personen. Die Totalsperre der A94 in diesem Bereich werde sich wohl noch über einen längeren Zeitraum ziehen, hieß es weiter.

Erstmeldung, 11.47 Uhr

Gegen 11 Uhr wurden Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst auf die A94 in Fahrtrichtung München alarmiert. Zwischen den Anschlussstellen Mühldorf Nord und Mühldorf West ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall.

Ersten, noch unbestätigten Informationen von vor Ort zufolge sollen ein Auto mit Anhänger und ein Lkw in den Unfall verwickelt sein. Die Autobahn wurde daraufhin voll gesperrt. Über möglicherweise verletzte Personen sowie zur voraussichtlichen Dauer der Sperre liegen zum aktuellen Zeitpunkt keine Informationen vor.

+++ Weitere Informationen folgen +++

fib/Eß/aic

Mehr zum Thema

Kommentare