Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ZEIT UND TALENTE TAUSCHEN

Tauschkreis Altötting/Mühldorf: Die Brot-Back AG wartet auf ihre Gründung

Mitglieder des Tauschkreises „Wir Gemeinsam“ bei einer Onlinekonferenz. In Zeiten von Corona muss die Nachbarschaftshilfe auch auf reale Treffen verzichten.
+
Mitglieder des Tauschkreises „Wir Gemeinsam“ bei einer Onlinekonferenz. In Zeiten von Corona muss die Nachbarschaftshilfe auch auf reale Treffen verzichten.

Im Tauschkreis „Wir Gemeinsam“ sind Tauschen und Kontakte knüpfen wichtig. Als Tauschkreis ist es vor allem ein Marktplatz der Möglichkeiten. Hier kann jeder mit seinen Fähigkeiten tätig werden und Mitgliedern einen Tausch anbieten.

Schwindegg – Jeden zweiten Dienstag im Monat, um 19.30 Uhr, treffen sich Menschen zur selbstorganisierten Nachbarschaftshilfe beim Tauschkreis „Wir Gemeinsam“ Altötting/Mühldorf vor Ort in Mühldorf und Schwindegg. Aktuell natürlich unter etwas geänderten Vorzeichen.

In der Pandemie ist „Wir Gemeinsam“ von den Treffen vor Ort in Mühldorf und Schwindegg zu Treffen per Video-Konferenz übergegangen. Bei dem Verein, der 2008 in Österreich gegründet wurde und dem mittlerweile grenzübergreifend 28 Regionalgruppen mit über 2500 Mitglieder angehören, geht es um eine besondere Idee des Zusammenarbeitens.

Interessierte dürfen reinschnuppern

Das Prinzip ist einfach: Mitglieder können miteinander einen Tauschhandel vereinbaren. Beispiel: „Hans repariert einen Schubkasten für Maria, Maria bäckt einen Kuchen für Willi, Willi schneidet Hecken bei Eva. Eva putzt Fenster für Hans.“ So schließt sich der Tausch-Kreis. Gezahlt wird mit Zeit. Prinzip: Eine Stunde für eine Stunde, jedes Mitglied hat ein Zeitkonto.

Bei regelmäßigen Treffs kommen „Wir Gemeinsam“-Mitglieder zusammen und klären, wer was anbietet und wer was braucht. Interessierte können problemlos reinschnuppern, sich über „Wir Gemeinsam“ informieren und bei Aktivitäten mitmachen.

Lesen Sie auch: Megatrend Spazieren: Waldkraiburger pflegen in Corona-Zeiten die neue Lust auf Langsamkeit

Für Neulinge bieten die Treffen die Möglichkeit, „Wir Gemeinsam“-Mitglieder persönlich kennenzulernen. Für „alte Hasen“ ist der Treff wichtig, um in Kontakt zu bleiben. Zur Anpassung an die aktuelle Lage soll in Zukunft stärker auf Zusammenarbeit in Interessengruppen gesetzt und so das „Aktiv-werden“ über die Arbeit in Gruppen besonders gefördert werden.

Bestehende Gruppen beim Tauschkreis „Wir Gemeinsam“ Altötting/Mühldorf sind: das Orga-Team, eine Garten-Gruppe, das Büchertauschhütte-Team, die Wander-Gruppen, das Repariertreff-Team, ein „Rama-Dama“-Team und zu gegebenem Anlass ein Fest-Team.

Auch ein Näh-Treff ist in Planung

Die nächsten Selbermach-Projekte könnten beispielsweise ein Näh-Treff oder eine Brot-Back AG sein. Jemand, der so was tun möchte, braucht jetzt nur noch sein Projekt vorstellen und dafür Mitstreiter zu gewinnen. Ein Vorhaben, von dem Hubertus Hauger, Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit im Verein, sagt: „Das ist vielleicht nicht ganz einfach, aber das wird schon. Wir machen das gemeinsam!“

Mehr zum Thema

Kommentare