Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sport

Stockschützen beim Einladungsturnier

Die österreichische Delegation hatte zwei Fässer Bier im Gepäck. Darüber freuten sich die Pollinger, Alois Reichenberger, Jakob Hönig und Erich Eisbrenner, sowie Reinhard Wilfling und Reinhold Michel mit. Foto: Wagner
+
Die österreichische Delegation hatte zwei Fässer Bier im Gepäck. Darüber freuten sich die Pollinger, Alois Reichenberger, Jakob Hönig und Erich Eisbrenner, sowie Reinhard Wilfling und Reinhold Michel mit. Foto: Wagner
  • Robert Wagner
    VonRobert Wagner
    schließen

TSV 66 Polling e.V. eröffnet offiziell die vierte Stockbahn und die sanierten drei bestehenden Bahnen

Polling – mit einem Einladungsturnier nahm die Stockschützenabteilung des TSV 66 Polling e.V. ihre neue Anlage offiziell in Betrieb. Mit großer Eigenleistung und finanziell unterstützt durch den Hauptverein sowie dem ESV Grünbach, der diese Anlage ebenfalls als Sportstätte nutzt, entstand eine neue vierte Stockbahn inklusive der Sanierung der drei bestehenden Bahnen sowie eine Sanitäranlage.

Schade war, dass sich dennoch nur sieben Mannschaften angemeldet hatten, darunter auch eine Mannschaft der Partnergemeinde Hohenzell aus Österreich. Sie hatten zwei Fässer Bier der Brauerei aus Ried im Innkreis als Gastgeschenk im Gepäck. Allerdings wollten die österreichischen Gäste nicht nur mit Geschenken glänzen, es sollte auch ein sportlicher Erfolg mit nach Hohenzell gebracht werden. Mit Platz 2 im Endklassement waren sie sichtlich zufrieden, den ganz großen Wurf verhinderte der TUS Töging, der das Turnier mit 11:1 Punkten souverän gewann. Auf dem dritten Platz landete der TSV Peterskirchen. Die weiteren Ränge belegten ESV Grünbach, EC Frauendorf, TUS Alztal Garching und der ESC Mößling. Auch wenn die Beteiligung größer hätte sein können, so war Abteilungsleiter Reinhard Wilfling dennoch vollauf zufrieden mit dem Verlauf des Turniers, das bei besten Wetterbedingungen über die Bühne ging. Die Wettkampfleitung, Auswertung und das Schiedsrichteramt lagen in den bewährten Händen von Alois Reichenberger. (wag)

Kommentare