Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Stockschützen Buchbach ab sofortunter neuer Leitung

Die neue Abteilungsleitung mit (von links) Zweitem Bürgermeister Manfred Rott, Christian Fuchs, Robert Thurner, Robert Kerbl, Martin Zirnbauer-Geisberger, Thomas Hartmann und TSV-Vorsitzendem Anton Maier.
+
Die neue Abteilungsleitung mit (von links) Zweitem Bürgermeister Manfred Rott, Christian Fuchs, Robert Thurner, Robert Kerbl, Martin Zirnbauer-Geisberger, Thomas Hartmann und TSV-Vorsitzendem Anton Maier.

Der Abteilungsleiter der Stockschützen im TSV Buchbach, Robert Kerbl, zog sich nach vier Jahren erfolgreichen Engagements für den Buchbacher Stockschützensport ins zweite Funktionärsglied zurück.

Buchbach – Bei den Neuwahlen im Rahmen der Hauptversammlung wurde Robert Thurner als sein Nachfolger gewählt. Auch der sportliche Leiter, Josef Brand, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Die Neuwahlen unter der Leitung von TSV-Vorsitzendem Anton Maier brachten folgendes Ergebnis: Abteilungsleiter: Robert Thurner, Stellvertreter: Thomas Hartmann, Kassenverwalter: Martin Zirnbauer-Geisberger, Schriftführer: Christian Fuchs, sportlicher Leiter: Robert Kerbl, Bahnwart: Stefan Aigner, Robert Brandtner und Rudi Oberauer, Jugendleiter: Heinz Husseck, Damenwartin: Rosi Zerbin.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Mühldorf finden Sie hier.

Anton Maier bedankte sich bei Robert Kerbl und seinem Team für die hervorragende Arbeit in den vergangenen vier Jahren und blickte zurück auf die sportliche und infrastrukturelle Entwicklung der Buchbacher Stockschützen. Dabei hob er die Teilnahme in der Champions League und Bundesliga hervor und ging auch auf die Asphaltierung der Bahnen ein. Ein besondderes Lob gab es für die Jugendarbeit. Dort seien bereits erste Erfolge erzielt worden.ram

Mehr zum Thema

Kommentare