Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Stimmungsvoller Start des Pollinger Volksfestes mit Festauszug

Vier Tage wird in Polling das Volksfest gefeiert. Es beginnt am Mittwoch mit dem Festauszug. Wagner
+
Vier Tage wird in Polling das Volksfest gefeiert. Es beginnt am Mittwoch mit dem Festauszug. Wagner

Mit dem Standkonzert der Kirchweidacher Blaskapelle um 18 Uhr am Kirchenplatz und dem anschließenden Festzug zur Festhalle an der Grünbacherstraße startet am Mittwoch das Pollinger Volksfest. Veranstalter ist in diesem Jahr der TSV 66 Polling.

Polling – Nachdem es im vergangenen Jahr, erstmals nach 45 Jahren, keinen Ausrichter gab, hat der Verein das Heft in die Hand genommen und die 46. Auflage des Traditionsfestes organisiert.

Seit Oktober des vergangenen Jahres haben sich die Verantwortlichen um den TSV-Vorsitzenden Stephan Lang und der Festausschuss damit beschäftigt, ein attraktives Programm zu erstellen. Mit dem Anzapfen wird Bürgermeister Lorenz Kronberger am heutigen Abend das Fest eröffnen, das am morgigen Donnerstag mit dem Oldtimertreffen ab 9 Uhr und dem Watt-Turnier ab 10 Uhr fortgesetzt wird.

Der Freitag steht im Zeichen der guten Nachbarschaft, Vereine und Betriebe. Zur musikalischen Unterhaltung spielt ab 19 Uhr die Blaskapelle aus der österreichischen Partnergemeinde Hohenzell. Ein tag- und abendfüllendes Programm wartet am Samstag auf die Besucher. Bereits um 8 Uhr beginnt der Wettkampf um den Titel des Ortsmeisters im Stockschießen. Ihm folgen ab 13 Uhr der Seniorennachmittag und ab 15 Uhr der Kindernachmittag. Eine Attraktion der etwas anderen Art gibt es gegen 17 Uhr, wenn das vom Veranstalter als „Schafscheißen-Roulette“ bezeichnete Tippspiel beginnt. Dann geht es darum, wo die beiden Schafböcke „Hubert“ und „Staller“ ihre Hinterlassenschaften auf dem 100 Quadratmeter, in 100 Parzellen aufgeteilten Gelände platzieren.

Das Volksfest klingt am Abend mit dem Wein- und Bierfest aus, bei dem „de junga Grünthaler“ für die musikalische Unterhaltung sorgen. wag

Kommentare