Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zwei Gruppen von Ministranrinnen verbreiten Segen

Sternsingen von St. Josef findet unter freiem Himmel statt

Anna Heilmeier, Magdalena Lange und Sara Fischer (von links) waren als Sternsinger unterwegs.
+
Anna Heilmeier, Magdalena Lange und Sara Fischer (von links) waren als Sternsinger unterwegs.
  • Erika Fischer
    VonErika Fischer
    schließen

Dem Motto des Hilfsprojekts „Gesund werden, gesund bleiben – ein Kinderrecht“ folgten die zwei Gruppen der Ministrantinnen aus der Kuratie St. Josef in Aschau-Werk.

Aschau-Werk – Die einen überbrachten ihren Segenswunsch zusammen mit Magda Lange in Fraham, Bergham und Klugham, die zweite Gruppe trug vor den Häusern, die sich angemeldet hatten, in Aschau-Werk ihre Friedensbotschaft vor.

Als Caspar, Melchior und Balthasar verkleidet zogen (von links) Emily Idzik, Manuela Lange, Lucy Idzik und Maria Lange von Haus zu Haus.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

So erbrachte das Drei-Königs-Singen der Mädchen einen Spendenerlös von 510 Euro.

Mehr zum Thema

Kommentare