Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Heimatabgeordneter für Engagement ausgezeichnet

Stephan Mayer aus Mühldorf erhält Ehrenmedaille des Behindertensportverbandes

Julius Beucher (links), Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes, überreicht dem Bundestagsabgeordneten Stephan Mayer die Ehrenmedaille.
+
Julius Beucher (links), Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes, überreicht dem Bundestagsabgeordneten Stephan Mayer die Ehrenmedaille.

Der Wahlkreisabgeordnete des Deutschen Bundestags Stephan Mayer erhielt die Ehrenmedaille des Deutschen Behindertensportverbandes. Urkunde und Medaille wurden anlässlich des 18. Ordentlichen Verbandstags des Deutschen Behindertensportverbandes vom Vorsitzenden Julius Beucher überreicht.

Mühldorf – Julius Beucher würdigte Mayers „tatkräftiges und nachhaltiges Engagement im Bereich des Sports von Menschen mit Behinderungen, insbesondere im paralympischen Leistungssport“. Stephan Mayer setzte unmittelbar nach seiner Berufung zum Parlamentarischen Staatssekretär seine Ankündigungen für den Behindertensport um. Noch im gleichen Jahr erhielt der Deutsche Behindertensportverband eine Förderung für einen hauptamtlichen Sportdirektor und sieben hauptamtliche Bundestrainer vonseiten des Bundesinnenministeriums.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Im Jahr 2021 wurde der paralympische Leistungssport mit 14 Millionen Euro aus dem Bundeshaushalt, mehr als doppelt so viel Budget wie noch im Jahr 2017, ausgestattet. Dies führte bei den Paralympischen Spielen in Tokyo zu herausragenden Ergebnissen und 13 Gold-, zwölf Silber- sowie 18 Bronzemedaillen.

Mayer bedankte sich und meinte: „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung. Leider schlägt sich derzeit die Corona-Pandemie besonders auf die Arbeit in der Breite des Behindertensports nieder. Dem gilt es entgegenzuwirken.“ re

Mehr zum Thema

Kommentare