Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wie steht Gemeinde finanziell da?

Engelsberg – Wie steht es um die Finanzen der Gemeinde?

Das und diverse Bauangelegenheiten beschäftigt den Gemeinderat, der sich am Donnerstag, 6. August, um 19 Uhr im Pfarrsaal zur nächsten Sitzung trifft. Dabei sollen der Flächennutzungsplan geändert sowie die beiden Bebauungspläne „Am alten Kirchenweg“ sowie „Fotovoltaikfreiflächenanlage Weichslehen“ aufgestellt beziehungsweise diskutiert werden. Beraten werden die Einwendungen zur Außenbereichssatzung „Neuwölkham“, die geplante Nutzungsänderung des ehemaligen Pfarrhofes in Unterkünfte für Arbeitskräfte sowie der Neubau eines Zweifamilienhauses mit Garagen als Ersatzbau in Maisenberg, der Anbau eines Jungviehstalls und Neubau einer Güllegrube in Eiting sowie die isolierte Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes „Gewerbepark Wiesmühl“ für die Errichtung eines Swimmingpools. Für das gemeindliche Tochterunternehmen, die Fernwärme Engelsbeg GmbH müssen für die Wahlperiode 2020 bis 2026 ein neuer Aufsichtsratsvorsitzender und ein Stellvertreter gewählt werden. Bevor die Sitzung nicht öffentlich weitergeführt wird, stehen noch Wünsche und Anfragen auf der Tagesordnung. gg

Kommentare