Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


SECHS MAL WIRD TRAUMNOTE 1,0 IN FOS/BOS ERREICHT

Statt feierlicher Zeugnisübergabe: Gottesdienst zum Schulabschluss in Altötting zelebriert

Diese Schülerinnen haben die Note 1,0 in der Abschlussprüfung: Lisa Grübl, Franziska Stöckl, Jenny Hansjürgen, Johanna Eggl, Lea Rößler und Katharina Sagmeister, mit Schulleiter Rudolf Geier (von links).
+
Diese Schülerinnen haben die Note 1,0 in der Abschlussprüfung: Lisa Grübl, Franziska Stöckl, Jenny Hansjürgen, Johanna Eggl, Lea Rößler und Katharina Sagmeister, mit Schulleiter Rudolf Geier (von links).

Für die Berufliche Oberschule Inn-Salzach, die Staatliche Fachoberschule und die Berufsoberschule Altötting, fand ein Gottesdienst für die zwölften und 13. Klassen in der Basilika St. Anna in Altötting statt.

Altötting – Prälat Günther Mandl und die evangelische Pfarrerin Woty Gollwitzer-Voll hielten die Feier, die unter dem Motto „From a Distance“ stand. Die musikalische Gestaltung übernahm der gemischte Lehrer/Schüler-Chor. Dieser stand unter der Leitung von Carolin Schanzer. Organist war Johannes Schiefecker. Zudem traten einige Solokünstler auf. Persönliche Fürbitten von Schülern und ein Sketch von Karl Valentin „Die Fremden“ bereicherten die Feierstunde. Traditionell fand der Einzelsegen für die Gottesdienstteilnehmer statt. Diese freuten sich über die festliche Gestaltung, da die Übergabe der Abschlusszeugnisse coronabedingt nur durch die Klassenleitung im Klassenzimmer erfolgen konnte.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Sechs Schülerinnen der FOS/BOS zählen mit ihren Schnitten zu den Besten in ganz Bayern und erhielten eine Auszeichnung durch die Landeselternvereinigung. Damit stellte die FOS/BOS einen Rekord auf. Sechs Mal gab es den Schnitt von 1,0. Schulleiter Oberstudiendirektor Rudolf Geier nahm die Ehrung persönlich vor. re

Kommentare