Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Planung gebilligt

Stadt Waldkraiburg beseitigt Flickerlteppich in der Komotauer Straße

Wie ein Flickerlteppich schaut die Komotauer Straße aus. Jetzt wird sie für über 280.000 Euro wieder hergerichtet.
+
Wie ein Flickerlteppich schaut die Komotauer Straße aus. Jetzt wird sie für über 280.000 Euro wieder hergerichtet.
  • Hans Grundner
    vonHans Grundner
    schließen

Die Komotauer Straße weist über die ganze Strecke zwischen Hirschberger Straße und Budweiser Weg erhebliche Straßenschäden auf. Bald soll der Flickerlteppich Vergangenheit sein.

Waldkraiburg – Einstimmig hat der Stadtentwicklungsausschuss die Instandsetzung und Teilerneuerung der Komotauer Straße beschlossen.

Kosten belaufen sich auf gut 280.000 Euro

Die Kosten belaufen sich laut Schätzung des Ingenieursbüros auf 282.000 Euro inklusive Baunebenkosten und Mehrwertsteuer.

Die Stadt hatte sich im Vorfeld mit den der Stadtwerke GmbH abgestimmt und die aufgebrochene Fahrbahndecke nach der Neuverlegung einer Wasserleitung im Abschnitt ab Saazer Weg bis Budweiser Weg nur provisorisch wiederhergestellt. Jetzt wird die Straße komplett hergerichtet, so wie im Straßenbauprogramm vorgesehen.

Und das wird gemacht

Der Bauausschuss hat folgende Arbeiten abgesegnet:

  • die Erneuerung der Asphalt-Tragschicht und –deckschicht der Fahrbahn, der Beton-Rinne auf beiden Seiten und des einseitigen Gehweg grundlegend erneuert werden
  • die Erneuerung von sieben der insgesamt elf Entwässerungsleitungen,weil diese gebrochen sind
  • die partielle Erneuerung der schadhaften Beton-Randsteine

Stadtwerke übernehmen Kostenanteil

Die Stadtwerke übernehmen einen Kostenanteil an der endgültigen Wiederherstellung der Asphaltdeckschicht im Bereich des Leitungsgrabens. Die Summe beläuft sich voraussichtlich auf 16.500 Euro. Der Eigenanteil der Stadt beträgt also geschätzt gut 265.000 Euro.

Im Straßenbauprogramm und Haushaltsplan 2021 waren dafür sogar 335.000 Euro veranschlagt.

Einstimmig hat der Ausschuss die Planung und Kostenschätzung des Ingenieurbüros Behringer & Partner gebilligt.hg

Mehr zum Thema

Kommentare