Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sascha Schnürer neuer Vorstandssprecher, scheidender Vorstandssprecher Florian Loserth erhält höchste Auszeichnung der WJD

Stabswechsel bei den Mühldorfer Wirtschaftsjunioren

Der neue Vorstand der Wirtschaftsjunioren Mühldorf von links: Stefan Mooshuber (Schatzmeister), Susanne König (Stellvertreter), Sascha Schnürer (Vorsitzender) sowie Beisitzer, Franziska Haller, Florian Loserth (Past President), Irene Remmers, Stefan Petershofer und Josef Bauer.
+
Der neue Vorstand der Wirtschaftsjunioren Mühldorf von links: Stefan Mooshuber (Schatzmeister), Susanne König (Stellvertreter), Sascha Schnürer (Vorsitzender) sowie Beisitzer, Franziska Haller, Florian Loserth (Past President), Irene Remmers, Stefan Petershofer und Josef Bauer.

Mühldorf - Sascha Schnürer ist neuer Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Mühldorf. Die Mitglieder wählten den Obertaufkirchener bei ihre Jahreshauptversammlung einstimmig. Der bisherige Vorsitzende, Rechtsanwalt Florian Loserth, stand nach sechsjähriger Amtszeit nicht mehr für den Vorsitz zur Verfügung.

Als Dank für seine Bemühungen um die Wirtschaftsjunioren erhielt Loserth die höchste Auszeichnung der Wirtschaftsjunioren Deutschland. In der Geschichte der Wirtschaftsjunioren Deutschland mit aktuell über 10 000 Mitgliedern haben erst 698 diese Auszeichnung vor ihm erhalten.

Oberbayernsprecher Michael Thaler würdigte Loserths Verdienste um die Wirtschaftsjunioren und die Organisation zahlreicher Veranstaltungen, darunter das Unternehmer-Symposium, das Persönlichkeiten, wie Professor Anton Kathrein, Professor Kirchoff und Dr. Hartwig Rüll in den Landkreis brachten und zur Vernetzung der heimischen Wirtschaft beitrugen.

Neben einem stärkeren Schulterschluss mit den Dachverbänden möchte Schnürer vor allem für neue Mitglieder eine gute Netzwerkplattform bieten, um in die regionale Wirtschaft hineinzuwachsen.

Das neue Jahresprogramm bietet laut dem neuen Vorsitzenden Schnürer hierzu jede Menge Platz: Neben den Stammtischen, die immer jeden zweiten Mittwoch im Monat beim Pauliwirt um 20 Uhr stattfinden, gibt es auch 2011 wieder im März ein Unternehmer-Symposium und erstmalig den Ball der Wirtschaft Anfang Mai in Zusammenarbeit mit der Mittelstands-Union sowie zahlreiche Betriebsbesichtigungen und Treffen zum gegenseitigen Kennenlernen und Netzwerkaufbau.

IHK-Gremiumsvorsitzende Ingrid Obermeier-Osl gratulierte dem alten und neuen Vorsitzenden und appellierte an Vorstand und Mitglieder offen zu sein für neue Mitglieder, denn ein Verein lebe nur durch entsprechend frischen Wind. Sie betonte, dass die Wirtschaftsjunioren die Nachwuchsorganisation der IHK seien und sowohl der alte als auch der neue Vorsitzende für die IHK Wahl 2011 kandidiere. re

Kommentare