Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sechs Einrichtungen

Sprach-Kitas in Mühldorf vor dem Aus? Bundesregierung dreht den Geldhahn zu

Ab dem kommenden Kita-Jahr wird es für die Eltern teurer: Bis zu 15 Prozent mehr müssen sie ab dem Zeitpunkt für die Betreuung ihrer Kinder mehr ausgeben. So hat es der Bad Aiblinger Stadtrat entschieden.
+
Kindergarten (Symbol)

Die Bundesregierung will zukünftig das Programm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ nicht mehr fördern. Was bedeutet das für die sechs Mühldorfer Einrichtungen?

Mühldorf – Entsetzt über die Pläne der Bundesregierung, die Sprach-Kitas nicht weiter zu fördern, zeigten sich der Bundestagsabgeordnete Stephan Mayer und die Mühldorfer Bezirksrätin Claudia Hausberger (beide CSU). „In der vergangenen Bundesratssitzung in Berlin wurden vonseiten des Bundesfamilienministeriums Pläne vorgestellt, das Programm ‚Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist‘ nicht fortzuführen“, so Hausberger.

Projekt fördert Integration

Mayer stellte klar, dass das seit 2016 mit großem Erfolgen laufende Programm im Koalitionsvertrag der Ampelregierung noch geregelt gewesen sei. Jetzt sei jedoch im Entwurf des Bundeshaushaltes hierfür kein Geld mehr vorgesehen. Laut jetzigem Stand soll das Programm Ende 2022 auslaufen. Mayer und Hausberger betonten, dass das Projekt, das in sechs Kita im Landkreis Mühldorf erfolgreich läuft, wichtig sei. Sprache sei ein wichtiger Schlüssel zur Integration und je eher die Sprache vermittelt werde, desto einfacher könne Integration gelingen. Im Landkreis Mühldorf läuft das Projekt in der Katholischen Kinderwelt St. Laurentius Mühldorf, in der Kindertagesstätte Maria Schutz Waldkraiburg, im Städtischen Kindergarten Neumarkt-St.Veit, im Kindergartenzentrum Kitz Waldkraiburg, im Kindergarten St. Peter und Paul in Mühldorf sowie im Kindergarten Isenstrolche Ampfing.

Mayer betonte, sich hier mit Nachdruck in Berlin für die Fortführung des Programms einzusetzen. Hier werde an der falschen Stelle gespart, denn fehlende Sprachkenntnisse führen langfristig zu Nachteilen im Bildungsbereich.re sh

Mehr zum Thema

Kommentare