Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sportliche Erfolge bei Motorsportlern

Bei der Verabschiedung von Jugendvorstand Jakob Steinbeißer: Zweiter Vorsitzender Wolfgang Burgstaller, Jakob Steinbeißer und Vorsitzender des MSC Engelsberg, Gottfried Steinbeißer (von links). Gillitz

Engelsberg – Von einem dicken Minus in der Kasse, das wegen Neuanschaffungen entstanden ist und durch die Rücklagen „aufgefangen“ werden konnte, war bei der Jahreshauptversammlung des Motorsportclubs Engelsberg im Gasthaus Babinger zu hören.

Aber auch von schönen sportlichen Erfolgen und vielen Neuzugängen im Mitgliederbereich konnte berichtet werden.

Vorstand Gottfried Steinbeißer berichtete, dass der MSC Engelsberg derzeit 234 Mitglieder hat, 30 Neuzugänge waren in 2018 zu verzeichnen, eine erfreuliche Zahl, und 14 Abgänge. Es wurden vier Vorstandssitzungen abgehalten, am Ferienprogramm der Gemeinde war man beteiligt und dadurch konnte auch wieder Nachwuchs gewonnen werden, ein Sommerfest wurde abgehalten und der Jahresabschluss gefeiert. Erfreulich, so Steinbeißer, waren die vielen „Seitenzugriffe“ auf die Homepage, ein Dank ging an Christian Hartel fürs Verwalten. Einen herzlichen Dank sprach Steinbeißer auch seinen Vorstandskollegen, den Abteilungsleitern und Trainern aus, für die vielen ehrenamtlichen Stunden, die geleistet wurden, ein großes Lob dabei bekam Sepp Lippacher und die Familie Hellmeier für ihren unermüdlichen Einsatz.

Die Jugendvorstandschaft hat eine vorzeitige Neuwahl einberufen, da der Erste Jugendvorstand Jakob Steinbeißer eine berufliche Weiterbildung anstrebt und die Altersgrenze für die Jugendgruppe bereits erreicht hat. Somit wurde Jakob Steinbeißer für sein Amt, das er seit 2011 innehatte, mit einem Ehrenkrug beschenkt. Zu seinem Nachfolger als Jugendvorstand wurde Raphael Riml gewählt. Im Jugendvorstand sind weiterhin Alex Vilser als Kassier, Adrian Vilser und Felix Bauer als Beisitzer und Maxi Burgstaller als Schriftführer.

Anton Hellmeier verlas als Abteilungsleiter den Bericht der Trialsparte. Er konnte über eine erfolgreiche Saison 2018 berichten mit vielen sportlichen Erfolgen, wie bayerische Meister, Alpenpokalsieger und A-Cup-Sieger. Richard Hilger von der Abteilung „Motorrad“ berichtete von einige Touren, einer Motorradweihe und einer Schlichtler- und Hausfrauen-Tour, die angeboten wurden. Heuer ist eine Garda-See-Tour geplant und weitere Touren werden über „Facebook“ angeboten.

Zweiter Vorsitzender Wolfgang Burgstaller verlas den Kassenbericht für den an diesem Tag verhinderten Kassier. Er erläuterte die Einnahmen und Ausgaben und berichtete von einem Defizit von 7928 Euro im Jahr 2018. Dies entstand, weil eine Kinder-Elektro-Trial-Maschine und auch eine 125er Trialmaschine für die Jugend angeschafft wurden. Kassenprüfer Franz Huber bestätigte einwandfreie Kassenführung, sodass Entlastung erteilt wurde. gg

Kommentare