Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schon jetzt nur noch an zwei Tagen in der Woche offen

Geld nur noch bis Ende des Jahres: Sparkassenfiliale in Mühldorfer Oderstraße schließt

Schließt Ende des Jahres: Die Sparkassenfiliale in der Mühldorfer Oderstraße.
+
Schließt Ende des Jahres: Die Sparkassenfiliale in der Mühldorfer Oderstraße.
  • Markus Honervogt
    VonMarkus Honervogt
    schließen

Die Sparkasse reduziert die Zahl ihrer Filialen in Mühldorf. Zum Ende des Jahres schließt die Zweigstelle in der Oderstraße. Der Grund ist nach Angaben des Geldhauses ein verändertes Kundenverhalten.

Mühldorf – Die Sparkasse Altötting-Mühldorf schließt die Filiale in der Oderstraße in Mühldorf. Das bestätigte Marketingleiter Josef Wilhelm auf Anfrage. Termin ist laut Wilhelm der 1. Januar. Die Mitarbeiter wechseln in die Hauptstelle der Sparkasse an den Katharinenplatz.

Kunden wechseln ins Online-Banking

Die Filiale in der Oderstraße sei ohnehin nur noch an zwei Tage in der Woche besetzt gewesen, erklärt Wilhelm. „Von daher gab es ohnehin schon eine Tendenz zum Katharinenplatz.“ Die dortige Filiale ist an fünf Tagen in der Woche geöffnet. „Wir haben jetzt beide zu einer zusammengefasst“, die Mitarbeiter wechseln von der Oderstraße an den Katharinenplatz.

Lesen Sie auch: Banken in den Kreisen Rosenheim und Mühldorf wollen nicht alle Leistungen an jedem Ort anbieten

Kunden in Mühldorf Süd weist Wilhelm auf die Möglichkeit hin, Geld bei Edeka an der Kasse zu holen, bis zu 200 Euro. Diese Möglichkeit sei durch eine Vereinbarung gesichert.

Auch interessant: Erst fünf Banküberfälle an einem Tag, jetzt schwere Brandstiftung (Plus-Artikel OVB-Online)

Diese Möglichkeit gibt es auch in anderen Supermärkten in der Stadt.

15.000 Zugriffe auf die Internetfiliale

Grund ist laut Wilhelm ein verändertes Verhalten der Kunden, die Bankgeschäfte zunehmend Online erledigen oder Kontakt über das Telefon suchen würden.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Mühldorf finden Sie hier

Dass die digitalen Kommunikationskanäle für die Sparkasse Altötting Mühldorf immer wichtiger werden, betonte Vorstandsvorsitzender Markus Putz bei der Bilanzvorstellung. Demnach suchen schon heute 71 Prozent der Kunden auch den digitalen Zugang zu ihren Girokonten. Täglich gebe es fast 15.000 Zugriffe auf die Internetfiliale. In der Telefonzentrale seien im vergangenen Jahr mehr als 205.000 Gespräche angekommen.

Persönliche Beratung am Telefon

Neu sei die persönliche Beratung. „Gerade für unsere kleineren Firmenkunden ist das sehr nützlich, dass man mit einem Telefonanruf beim persönlichen Berater fast alles erledigen kann“, sagte Putz.

Nach der Schließung der Zweigstelle an der Oderstraße betreibt die Sparkasse in Mühldorf noch zwei Zweigstellen am Katharinenplatz und an der Mößlinger Straße. Dazu kommen Automatenfilialen in Altmühldorf und auf dem Stadtplatz. „Damit haben wir noch immer das dichteste Netz aller Banken in Mühldorf.“

Kommentare