Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


BRAUCHTUM IN DER REGION MÜHLDORF

So kann Corona-Ostern gelingen – Drei Tipps für schönes Brauchtum zum Fest

Sabrina Maier, ist zweite Vorsitzende desVerband für landwirtschaftliche Fachbildung und weiß, wie alte Bräuche wiederbelebt und zu einem schönen Osterfest beitragen können.
+
Sabrina Maier, ist zweite Vorsitzende desVerband für landwirtschaftliche Fachbildung und weiß, wie alte Bräuche wiederbelebt und zu einem schönen Osterfest beitragen können.
  • Kirsten Meier
    VonKirsten Meier
    schließen

Corona schränkt Ostern auch heuer wieder ein. Die Frauen vom Verband landwirtschaftliche Fortbildung haben drei Traditionen aufgegriffen und für unsere User in genau nachvollziebare Anleitungen gepackt.

Mühldorf – Ostergebäck, ein Lämmchen aus Rührteig, Deko mit Hasen, Hühnern und Blumen und dazu ein Körbchen, in dem Schmankerl ins Ostergras gebettet werden: Damit Corona den Menschen die Osterlaune nicht verdirbt, will der Verband für landwirtschaftliche Fachbildung Altötting/Mühldorf (VlF) drei Bräuche in Erinnerung bringen und Leser anregen, sie selbst für sich zu entdecken.

„Wir Damen vom Ausschuss hatten die Idee, dass wir mal wieder alte Bräuche aufleben lassen könnten“, sagt die zweite Vorsitzende des Vereins Sabrina Maier. „Vielen älteren Leuten sind alte Bräuche vertraut. Wir wollen ihnen eine Freude bereiten. Unser Ziel ist Jung und Alt dafür zu begeistern.“

Osteraktion soll Brauchtum beleben

Deshalb haben Maier und ihre Vereinskameradinnen ihre Osteraktion ins Leben gerufen. Sie bieten Bastel- und Dekoideen an. „Durch Corona haben die Menschen nun mehr Zeit. Mit unseren Osterideen möchten wir sie aufmuntern und ermutigen kreativ zu sein“, sagt Maier. Sie wollen diese Ideen bewusst über die Heimatzeitung verbreiten, weil sich vor allem ältere Menschen oft mit Anleitungen aus dem Internet schwer tun.

Lesen Sie auch: Osterferien daheim: Mit diesen Tipps können Sie sich Ihre Zeit richtig schön machen

Heuer findet ihre Aktion zum ersten Mal statt. Die Frauen präsentieren Anleitungen zum Färben von Eiern, zur Herstellung von Marzipan- und Butterlämmchen und zum Sticken von Osterbildern. „Uns liegt es besonders am Herzen, Kultur und Brauchtum im ländlichen Raum zu pflegen“, sagt die zweite Vorsitzende.

„Wir arbeiten auch mit anderen Organisationen der Erwachsenenbildung zusammen und fördern diese bei Bedarf.“ Dazu zählen der Bauernverband, der Verband landwirtschaftlicher Meister und Ausbilder in Bayern und der Maschinenring Altötting/Mühldorfl.“ Mit seinen etwa 2500 Mitgliedern gehört der Verein zu den größten in der Region.

Mehr als nur gut kochen und sauber putzen

2019 kam es zur Fusion der Kreisgruppen Altötting und Mühldorf. Für Maier ist es wichtig, dass die Menschen wissen, dass Hauswirtschaft weit mehr ist als nur Kochen, Reinigen und die Betreuung hilfsbedürftiger Menschen. „Wir wollen Themen wie Land- und Hauswirtschaft dem Endverbraucher näher bringen und diese präsentieren. Die Menschen sollen daran teilhaben an dem was wir machen“, erklärt sie.

Das Vereinsleben steht, wie bei allen Vereinen auch beim VlF seit Ausbruch von Corona still. Kochabende, Bäuerinnenseminare, Veranstaltungen zum Thema Hauswirtschaft, Lehrfahrten und vieles mehr fielen aus. „Wir möchten nach dem Ende der Coronabeschränkungen verschiedene Betriebe besichtigen, wie zum Beispiel einen Gemüseanbaubetrieb und einen Ziegenhof. Auch eine Zeitreise in die Landwirtschaft steht auf unserem Programm. Fort- und Weiterbildungen, aber auch die Jahreshauptversammlung wären enorm wichtig“, sagt die zweite Vorsitzende.

Eier färben mit Zwiebelschalen

Eier färben mit Zwiebelschalen

Bedeutung Eier:Zeichen des Neubeginns und der Fruchtbarkeit (= Lebensträger). Gute Gründe, Eier mit Zwiebelschalen zu färben gibt es einige. Es ist einfach, umweltfreundlich, rein pflanzlich und wird aus selbst hergestellter Farbe gemacht.

Das brauchen Sie:

2 Hände voll Zwiebelschalen

2 Liter Wasser

Eier zum Kochen

Verschiedene Gräser oder Kräuterblätter

Feinstrumpfhose

Gummiringe

So wird’s gemacht:

Zwiebelschalen über Tage und Wochen sammeln und trocken aufbewahren. Zwiebelschalen zusammen mit 2 Liter Wasser in einen Topf geben und für ca. 10-15 Minuten kochen. Farbensud abseihen. Eier mit Essigwasser säubern. Die verschiedenen Gräser oder Kräuterblätter anfeuchten und auf die gesäuberten Eier verteilen und mit einem Zahnstocher schön ausstreifen. Anschließend die Eier in ein Stück Feinstrumpfhose wickeln und mit einem Gummiring befestigen. Die Eier für ca. 8-10 Minuten in dem Zwiebel-Farbensud kochen. Die Eier vorsichtig mit einem Esslöffel in den kochenden Sud geben. Eier abschrecken und auskühlen lassen. Gummiring entfernen und das Stück Feinstrumpfhose sowie die Gräser oder Kräuterblätter entfernen. Feinstrumpfhose kann mehrmalig verwendet werden. Für einen besonderen Glanz können die Eier noch mit etwas Speiseöl eingerieben werden.

Osterlamm aus Butter oder Marzipan

Osterlamm aus Butter oder Marzipan

Bedeutung Lamm: Erinnert im christlichen Glauben an das Opfer Jesu, der hingerichtet wurde und durch seinen Tod die Menschen erlöste.

Das brauchen Sie fürs Butterlamm:

750 g Butter

Zuckerschrift

Osterfähnchen

Das brauchen Sie fürs Marzipanlamm:

200 g Marzipan-Rohmasse

150 g Puderzucker

Zuckerschrift

1 kleiner Kräuterzweig

So wird‘s gemacht:

Marzipan und Puderzucker kräftig verkneten, so dass Sie eine glatte und geschmeidige Masse erhalten. Formen Sie das Lamm auf einem dekorativen Teller. Formen Sie aus etwas mehr als der Hälfte Ihrer Marzipanmasse die glatte Grundform des Körpers. Zwei schlanke Ohren modellieren und am Kopf platzieren. Die restliche Marzipanmasse durch die Knoblauchpresse drücken. Die Marzipanschnüre vorsichtig mit der Messerspitze aufheben und am Körper leicht andrücken. Beginnen Sie mit dem Anlegen des „Fells“ an der Körperseite und platzieren Sie die Marzipanschnüre stufenartig bis zur Rückenmitte, über den Nacken bis zur Kopfoberseite. Die Augen und die Nase mit brauner Zuckerschrift andeuten. Die Maulöffnung einschneiden und einen kleinen Kräuterzweig einklemmen.

Stickmuster für Fähnchen zum Lamm

Stickmuster für Fähnchen zum Lamm

Bedeutung Fahne: „Die Fahne, die das Osterlamm schmückt, ist ein Siegeszeichen. Sie will zeigen: Jesus hat durch seine Auferstehung den Tod besiegt.“

Das brauchen Sie fürs Osterfähnchen:

15 cm Aidaband, 5 cm breit, alternativ: Belfast, Lugano,Bellana, Davosa oder dergleichen

Sticknadel mit stumpfer Spitze, entsprechend des Stoffes

bis 3 Meter Garn (je nach Motiv und ob einseitig oder zweiseitig bestickt); 4-fach

Garn Stärke 16 oder20, auch 2-fädiger Sticktwist ist geeignet

2 Holzperlen (4-6 mm Durchmesser)

1 Holzperle (8-10 mm Durchmesser)

für den Fahnenmast 1 Schaschlikstäbchen oder anderes 3-4 mm starkes Rundstäbchen aus Holz (25-30 cm lang)

für Aufhängung des Fähnchens: Garn oder feine Kordel

So wird‘s gemacht:

Die Grundstiche von links unten nach rechts oben dem Muster entsprechend über eine Anzahl von Gewebefäden ausführen. In der Rückreihe werden die Deckstiche gearbeitet. Sie werden von rechts unten nach links oben ausgeführt. Die Nadel sticht anschließend zum Beginn eines neuen Deckstiches senkrecht nach unten aus.

Werden mehrere Kreuzstichreihen gestickt, so werden die Stiche der neuen Reihe in die Einstichstellen der Vorderreihe geführt. Beabsichtigt man, innerhalb eines Musters nur eine Kreuzstichreihe oder wenige Stiche auszuführen, so können die Kreuzstiche gleich einzeln fertig gestellt werden.

Mehr zum Thema

Kommentare