Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Markt zum Adventsbeginn

Seit 1988 heimeliger Christkindlmarkt in Buchbach

So voll war der Christkindlmarkt auf dem Buchbacher Marktplatz vor der Pandemie.
+
So voll war der Christkindlmarkt auf dem Buchbacher Marktplatz vor der Pandemie.
  • VonFranz Rampl
    schließen

Die Besucher dürfen sich auf weihnachtliche Blasmusik und viele kulinarische Genüsse freuen. Höhepunkt ist die Ankunft des Nikolauses. Auch das Weihnachtspostamt hat geöffnet

Buchbach – Mit Adventsbeginn am Samstag, 26. November, findet ab 15 Uhr nach der coronabedingten Pause auf dem historischen Marktplatz in Buchbach wieder der schon zur Tradition gewordene, heimelige Christkindlmarkt statt und läutet damit die besinnliche Zeit ein.

Ab 16.30 Uhr folgt festliche Weihnachtsmusik mit der Buchbacher Blasmusik und um 17.30 Uhr begrüßt Bürgermeister Thomas Einwang die Besucher. Höhepunkt ist um 18 Uhr die Ankunft des Nikolauses mit der Pferdekutsche, wozu die Kindergartenkinder Weihnachtslieder singen.

Die Poststelle, in der die Kinder ihre Wünsche an das Christkind abgeben können, ist von Anfang an geöffnet. Dazu können während des Christkindlmarktes Kutschenfahrten gemacht und Lose bei der Tombola des Arbeitskreises „Eine Welt“ erworben werden.

Auch der Nikolaus mit seinen Engeln wird wieder zum Christkindlmarkt nach Buchbach kommen.

Weiter werden Getöpfertes, Mosaikkunst, Advents- und Holzdeko sowie viele verschiedene kalte und warme Getränke und Speisen angeboten.

Historisch gesehen wurde der Buchbacher Christkindlmarkt erstmals am 10. Dezember 1988, einen Tag nach der Rathauseinweihung, zusammen mit dem Tag der offenen Tür im Rathaus abgehalten. Damals beteiligten sich bei strömendem Regen nahezu alle Buchbacher Geschäfte. Einiges hat sich im Laufe der Zeit geändert, geblieben ist die heimelige Atmosphäre eines kleinen, nicht überlagerten, bayerischen Christkindlmarktes, der keinesfalls ein Weihnachtsmarkt sein will.

Mehr zum Thema

Kommentare