Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schwindegg:Zirkus kommt nach Schwindegg

Clowns Mikel und Miguel sind Teil des Programms des Circus Carl Brumbach.
+
Clowns Mikel und Miguel sind Teil des Programms des Circus Carl Brumbach.

Der Waldkraiburger Heimatzirkus Carl Brumbach gastiert von Freitag, 9. Oktober, bis Sonntag, 11. Oktober, in Schwindegg auf der Wiese an der Isenstraße.

Schwindegg–Nach einer langen coronabedingten Pause von sechs Monaten ist es nun wieder möglich Vorstellungen zu geben. Aufgrund der begrenzten Besucherzahl pro Vorstellung ist eine Reservierung unter Telefon 01 78/6 47 93 93 nötig.

Der Zirkus Carl Brumbach zeigt ein vielfältiges Zirkus- programm. Mit dabei sind edle Friesen-Hengste und verschiedene Luftnummern an Tüchern, im Fischernetz, an Stapaten und am Römischen Ring. Gezeigt wird auch eine Feuershow mit Feuerspucken und -schlucken, und bei einer Reise in den Wilden Westen gibt es Messerwerfen und Lassospringen zu sehen. Danny Brumbach zeigt zudem einen Handstand auf der Stuhlpyramide. Die Clowns Mikel, Mario und Miguel sorgen für lustige Abwechslung. Das Programm wird vom Zirkus-Orchester live begleitet. In der Pause haben die Besucher die Möglichkeit den Streichelzoo zu besuchen.

Die Vorstellungen am Freitag und Samstag sind um 16 Uhr und am Sonntag um 14 Uhr. Freitag ist Familientag mit ermäßigten Preisen.

Miss Liliana an den Tüchern

Kommentare