Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schützen verzeichnen Mitgliederzuwachs

Guttenburg – Die Mitglieder des Schützenvereins „Gemütlichkeit Guttenburg“ trafen sich zur Jahresversammlung im Gasthaus Löw.

Schützenvorsitzender Robert Adamhuber konnte trotz Corona von einem guten Schießjahr berichten. Noch vor den Einschränkungen konnten Christbaumversteigerungen und das Schützenkranzl in Ensdorf besucht werden. Ein besonderer Dank galt der Raiffeisenbank Kraiburg für 1000 Euro Spende aus der Gewinnsparausschüttung. Die Jugend wurde damit mit einem neuen Gewehr ausstaffiert. Auch konnte Robert Adamhuber erfreut über einen Mitgliederzuwachs berichten, zur Zeit gehören 107 Schützen dem Verein an.

Nachdem im März der Schießbetrieb eingestellt wurde und eine ruhige Vereinszeit begann, konnte auch das Gartenfest nicht abgehalten werden. Genutzt wurde diese Zeit mit einer Renovierung des Schießstandes und der Erstellung eines Hygienekonzepts für die neue Schießsaison. Ein Schützenstammtisch sowie die Endschießen für Jugend und Erwachsene folgten.

Nach dem Kassenbericht von Dieter Hofmann erfolgte der Jahresbericht von Sportwart Hubert Bernhart mit Bekanntgabe der Vereinsmeister.

Bürgermeisterin Petra Jackl dankte in ihren Grußworten dem rührigen Verein. Adamhuber lud zum Schluss der Versammlung die Schützen zu einer aktiven Schießsaison ein. fim

Kommentare