Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schützen schießen um den Pfarrpokal

Ampfing –. Dieses Jahr jährt sich das Pfarrpokalschießen des Pfarrverbands Ampfing zum 35. Mal.

Die Schießeinteilung für die teilnehmenden Schützenvereine ist wie folgt: Am Mittwoch, 18. März, ab 18.30 Uhr die Altschützengesellschaft Ampfing, Donnerstag, 19. März, ab 18 Uhr, Schützenverein 1925 Stefanskirchen, Dienstag, 24. März, ab 19 Uhr, Schützenverein D’Hauner, Mittwoch, 25. März, ab 18.30 Uhr, die Edelweiß-Bayerntreu Schützen Zangberg, Donnerstag, 26. März, ab 18.30 Uhr, die Eichenlaub Schützen Rattenkirchen, Freitag, 27. März, ab 18.30 Uhr, die Schützengesellschaft Haigerloh, Dienstag, 31. März, ab 18.30 Uhr, die Schützengesellschaft Einigkeit Salmanskirchen, Mittwoch, 1. April, ab 18.30 Uhr, der Schützenverein Weidenbach, Donnerstag, 2. April, die Altschützen Salmanskirchen und Schlusslicht die Adlerschützen Küham am Freitag, 3. April, um 18.30 Uhr, auf der Schießanlage im Ampfinger Hof. Geschossen werden kann bis 22 Uhr und Meldung zum Schießen ist bis 21 Uhr möglich. Die Siegerehrung findet am Sonntag, 5. April, um 19 Uhr, im Gasthaus Ampfinger Hof statt.

Ausrichter ist der Schützenverein Altschützen Ampfing. Teilnahmeberechtigt sind alle Schützen aus den Vereinen im Pfarrverband Ampfing ab zwölf Jahren, mit vorliegender Ausnahmeberechtigung ab zehn Jahren.

Der beste Teiler wird gewertet, die besten fünf Schützen jedes Vereins fließen in die Gesamtwertung ein. Der Verein mit dem niedrigsten Gesamtteiler gewinnt den Pokal.

Vereinsmitglieder ab 60 Jahren oder mit einer Behinderung von mehr als 50 Prozent dürfen auflegen. stn

Kommentare