Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ARBEITEN ERFOLGEN IN VIER BAUABSCHNITTEN

Salmanskirchen renoviert Auffahrten

Derzeit werden bei der Auffahrt zum Salmanskirchner Pfarrheim Granitsäulen zur Festigung des Hanges aufgestellt mit. Mitverantwortlich ist Bernhard Eggerdinger (Mitte).
+
Derzeit werden bei der Auffahrt zum Salmanskirchner Pfarrheim Granitsäulen zur Festigung des Hanges aufgestellt mit. Mitverantwortlich ist Bernhard Eggerdinger (Mitte).
  • Rita Stettner
    VonRita Stettner
    schließen

In vier Bauabschnitten werden die Zufahrt zum Pfarrheim, der Aufgang über das alte Feuerwehrhaus, der Weg zum Leichenhaus sowie der Parkplatz am Pfarrheim in Salmanskirchen renoviert.

Salmanskirchen – Die Auffahrt zum Pfarrheim wurde abgetragen und etwas verbreitert. Zur Stützung des Hanges wurden Granitpfeiler zur Befestigung der Böschung aufgestellt. Diese werden mit Lerchenbohlen verbunden. Beim zweiten Bauabschnitt wird oberhalb des Fußweges, der von der Hauptstraße beim alten Feuerwehrhaus zum Pfarrheim führt, Granitsteine verlegt. Ebenfalls wurde der Parkplatz vorm Pfarrheim abgezogen, um eine ebene Fläche zu schaffen. Auch hier werden Granitsteine verlegt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Einen neuen Weg gibt es auch zum Leichenhaus. Dort werden rote Pflastersteine verlegt. Da derzeit die Preise für Baumaterialien steigen, kann laut Kirchenpfleger Günter Hargasser noch keine Aussage über die finalen Kosten getroffen werden. Die Gemeinde Ampfing unterstützt die Realisierung der Baumaßnahmen mit 5000 Euro.

Kommentare