Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Die RVT Rühr- und Verfahrenstechnik stellt sich im Rahmen des Unternehmerdialogs des Städtebunds vor

Rührer für die ganze Welt

Die Produktion der Rührwerke stellte Geschäftsführer und Gesellschafter Stefan Richter (rechts) den Teilnehmern des Unternehmerdialogs bei einer Führung vor. RVT stellt Rührwerke bis zu einem Wellendurchmesser von 40 Zentimetern her.  Foto  nl
+
Die Produktion der Rührwerke stellte Geschäftsführer und Gesellschafter Stefan Richter (rechts) den Teilnehmern des Unternehmerdialogs bei einer Führung vor. RVT stellt Rührwerke bis zu einem Wellendurchmesser von 40 Zentimetern her. Foto nl

Töging - Im Rahmen des Unternehmerdialogs hat der Städtebund Inn-Salzach die Firma RVT Rühr- und Verfahrenstechnik in Töging besucht. Interessierte Unternehmer, Bürgermeister und Behördenvertreter aus der Region können dabei einen Blick hinter die Türen interessanter Unternehmen aus der Region werfen.

"Zugleich besteht die Möglichkeit gegenseitig ins Gespräch zu kommen", betont der Aufsichtsratsvorsitzende des Städtebundes Johann Krichenbauer. RVT sei eines der Beispiele dafür, dass die Region um die beiden Landkreise Altötting und Mühldorf sich zu einem High-Tech-Standort für ganz Südostoberbayern entwickelt habe, sagte er, das müsse viel mehr nach außen getragen werden. Bürgermeister Tobias Windhorst stellte RVT sogar als "Vorzeigebetrieb" für Töging vor.

Mit 80 Mitarbeitern, davon neun Azubis, ist RVT weltweit aktiv in der Rühr- und Verfahrenstechnik und stellt Rührwerke sowie Mischer verschiedener Größen her. Erst 2013 haben die Geschäftsführer und Gesellschafter der RVT Rühr- und Verfahrenstechnik Maier & Richter GmbH, Rechtsanwalt Norbert R. Maier und Dipl.-Ing. (FH) Stefan Richter sich zu einer Großinvestition entschieden und eine neue Produktionshalle am Standort im Gewerbegebiet an der A94 errichtet. So wollen sie das weitere Wachstum eines der bedeutendsten Hersteller von Rührwerken auf der ganzen Welt sichern. Durchschnittlich acht bis neun Millionen Euro Jahresumsatz erwirtschaftet RVT, so Richter. Auch eine Lehrwerkstatt wurde neu gebaut, um der Bedeutung der Ausbildung für den Betrieb Rechnung zu tragen.

1972 haben die beiden damaligen Gesellschafter, Josef Karl und Horst Lang, im Keller eines Wohnhauses in Töging die Firma "Rühr- und Verfahrenstechnik" gegründet, erster Kunde war die Porzellanfabrik in Tirschenreuth. Noch im gleichen Jahr wurde der erste Mitarbeiter eingestellt. Heute ist die Firma aus der Sparte Sondermaschinenbau spezialisiert auf die Fertigung von Rührwerken und Mischern, die in vielen Bereichen der Industrie Anwendung finden. RVT stellt das eigentliche Rührwerk her, Rührarme und Welle. Zu den Hauptabnehmern zählen die Chemie- und Petrochemie-Industrie sowie die Pharma-Industrie. RVT-Rührwerke werden aber auch bei der Wasseraufbereitung, der Automobilproduktion, der Herstellung von Farben und Lacken, der Energiegewinnung, der Nahrungsmittelproduktion, in der Kosmetikindustrie und viele weiteren Bereichen eingesetzt. Seit 2003 gehören auch Rührwerke für Anlagen zur Biogasproduktion zum Sortiment, die bis zu 32 Meter Länge und sechs Meter Durchmesser haben.

Die Anlagen aus Töging sind global im Einsatz. Die Exportquote liegt bei rund 75 Prozent, die Hälfte davon wird außerhalb Europas ausgeliefert. Insgesamt gibt es RVT-Anlagen in 67 Ländern weltweit, so Stefan Richter. Seit 2009 kann RVT auch Großrührwerke fertigen mit einem Wellendurchmesser von bis zu 40 Zentimetern, die vor allem im asiatischen Raum und in Saudi-Arabien gefragt seien. Unter anderem dafür hat RVT 2013 die neue Halle gebaut, die mit einer Höhe von zwölf Metern und einer zusätzlichen Montagegrube genügend Platz bietet, zudem beinhaltet sie einen Kran für bis zu 30 Tonnen. Neben der Anfertigung von Rührwerken im Kundenauftrag, gehörten Standard-Kleinrührwerke zum Sortiment, die auf Lager liegen und in wenigen Tagen beim Kunden sind. Zudem ist RVT Lohnfertiger im Bereich Antriebsfertigung. "Wir verfügen über Drehbänke bis zu zehn Metern Länge", sagt Stefan Richter, "das ist relativ einzigartig." nl

Kommentare