Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ZEUGENSUCHE

Raubüberfall am Mühldorfer Bahnhof

Die Kriminalpolizei Mühldorf sucht Zeugen eines Raubüberfalls am Mühldorfer Bahnhof, der sich bereits am vergangenen Montag ereignete.

Mühldorf – Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd erst jetzt mitteilte, hat am vergangenen Montagabend ein 26-jähriger Afghane gegen 19.55 Uhr einen gleichaltrigen Landsmann im Gleisbereich des Mühldorfer Bahnhofs tätlich angegriffen und dem Landsmann anschließend seinen Rucksack samt Inhalt geraubt.

Der Tatverdächtige rannte zwar nach dem Überfall davon, die Polizei konnte den Mann nach eigenen Angaben im Rahmen einer sofort eingeleiteten Großfahndung bereits kurz nach dem Überfall in der Nähe des Bahnhofs ausfindig machen. Er wurde von den Beamten sofort festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Traunstein wurde der 26-jährige Afghane dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der erließ Haftbefehl gegen den Mann, der seitdem in einer Justizvollzugsanstalt einsitzt. Obwohl der Tatverdächtige rasch dingfest gemacht werden konnte, haben die Ermittler der Mühldorfer Kripo bis jetzt noch nicht alle Details des Geschehens rekonstruieren können.

Aus diesem Grund bitten sie um Hinweise von Zeugen, die zur Klärung beitragen können. Wer am vergangenen Montagabend im Bereich des Bahnhofs Beobachtungen machte, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, soll sich an die Kriminalpolizeistation Mühldorf unter der Telefonnummer 0 86 31/3 67 30 wenden.

Kommentare