Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kreisgruppe Altötting-Mühldorf des OJV Bayern

Hundeführer: Prüfungswochenende erfolgreich gemeistert

Die glücklichen Hundeführer mit ihren nun brauchbaren Jagdhunden. re
+
Die glücklichen Hundeführer mit ihren nun brauchbaren Jagdhunden. re

Mit acht von acht bestandenen Hundegespannen ist dies bei der Brauchbarkeit zur Nachsuche im Altöttinger Forst die bisher beste Erfolgsquote

Mühldorf – Gleich zwei Prüfungen hat 2022 die Kreisgruppe Altötting-Mühldorf des Ökologischen Jagdvereins Bayern (ÖJV) für interessierte Hundeführer angeboten. Neben der erstmalig angebotenen allgemeinen Brauchbarkeitsprüfung wurde wie bisher jedes Jahr die Brauchbarkeit zur Nachsuche auf Schalenwild geprüft.

Während Letztere die längere und anspruchsvollere Fährte beinhaltet, wird bei der allgemeinen Brauchbarkeit auch die Arbeit im Wasser und bei der Hasenschleppe geprüft. Der Prüfung vorausgegangen war wieder ein Vorbereitungskurs.

Das Resultat könne sich sehen lassen, ist sich Organisator und Prüfungsleiter Ulrich Haizinger sicher. Mit acht von acht bestandenen Hundegespannen war dies bei der Brauchbarkeit zur Nachsuche im Altöttinger Forst die bisher beste Erfolgsquote seit Durchführung der ÖJV Hundeprüfungen im Landkreis Altötting.

Die über alle Hunde durchweg gute bis sehr gute Leistung sei auch Resultat des intensiven Vorbereitungskurses, ist sich Ulrich Haizinger sicher und betont: „Übung macht den Meister“. Drei der bestandenen Prüflinge traten am Sonntag sogleich zu den ergänzenden Modulen der allgemeinen Braubarkeit in Winhöring an. Immerhin zwei Hunde konnten auch diese Prüfung mit Bravour bestehen.

Ulrich Haiziger bedankte sich bei den Prüflingen und den an beiden Tagen angetretenen neun Hundeprüfern (drei je Prüfungsgruppe) sowie den Bayerischen Staatsforsten und den zuständigen Förstern für die zur Verfügungsstellung der Flächen im Altöttinger Forst.

Auch für den Vorbereitungskurs 2023 gibt es bereits Voranmeldungen, weitere Interessenten werden gebeten, sich frühzeitig bei Ulrich Haizinger zu melden, E-Mail ulrich.haizinger@oejv-bayern.de, Telefonnummer 0 86 35/12 85.

Mehr zum Thema

Kommentare