Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Polizei erwischt Täter bei einem Einbruch

– Die Polizei hat jetzt zwei 25- und 19-Jährige festgenommen, die seit Ende letzten Jahres in den Landkreisen Mühldorf und Altötting 21 Einbrüche in Firmen und in Schulen begangen haben sollen.

Tatobjekte waren Bekleidungsgeschäfte und Einzelhandelsläden außerhalb der Geschäftszeiten. Die Einbrecher machten nur in einem Teil der Fälle Beute. An allen Tatorten verursachten sie jedoch durch massive Gewaltanwendung erhebliche Schäden.

Die Tatumstände sowie das Täterverhalten deuteten auf Serientäter hin. Die Polizei überwachte deshalb neuralgische Bereiche. Sonntagnacht hatten sie gegen 1.55 Uhr den erhofften Erfolg. Einsatzkräfte der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein erwischte die beiden auf frischer Tat, als sie versuchten in ein Bekleidungsgeschäft in der Mühldorfer Oderstraße einzubrechen. Nach kurzem Fluchtversuch konnten die Beamten die Täter festgenehmen und Einbruchswerkzeugs sicherstellen.

Bei Wohnungsdurchsuchungen entdeckten die Beamten umfangreiches Diebesgut. Den zwischenzeitlichen Haftbefehl setzte der Richter nach dem Geständnis der beiden jungen Männer wieder außer Vollzug, sie sind auf freiem Fuß.

Kommentare