Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Aus dem Gemeinderat

Pfarrheim in Engelsberg erhält nach Feuerbeschau Fluchtaußentreppe

Das Engelsberger Pfarrheim in der Dorfmitte, das mit einem Außenlifter und einer Fluchttreppe ausgestattet wird.
+
Das Engelsberger Pfarrheim in der Dorfmitte, das mit einem Außenlifter und einer Fluchttreppe ausgestattet wird.
  • VonGundi Gillitz
    schließen

Über verschiedene Bauvorhaben in der Gemeinde entschied das Engelsberger Gremium in seiner jüngsten Sitzung. Um welche Pläne es sich handelt, erfahren Sie hier.

Engelsberg – In der jüngsten Sitzung des Engelsberger Gemeinderats standen einige Bauangelegenheiten auf der Tagesordnung. Zuerst standen die Beratung und der Beschluss über die Billigung des Planentwurfes zur ersten Änderung des Bebauungsplanes „Doblwald“ an. Zudem wurde der Beschluss über die Durchführung der Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden und Träger öffentlicher Belange im beschleunigten Verfahren behandelt. Der Rat erteilte beide Male seine Zustimmung.

Ein städtebaulicher Vertrag von Lorenz Reindl sei geschlossen worden, so Bürgermeister Martin Lackner (CSU). Dabei gehe es um zwei Grundstücke sowie um den Grünstreifen, der neu gestaltet werden soll. Bei der Baurechtsänderung geht es um die Seitenlänge des Gebäudes, das bisher 6,2 Meter lang sein sollte und nun auf 6,5 Meter erhöht werden soll. Die Dachneigung wird von 28 Prozent auf 30 erhöht. Damit kann ein Giebel zur optimalen Nutzung des Gebäudes angebracht werden. Hier sei das Thema Wohnraumschaffung und Innenverdichtung umgesetzt, so Lackner. Dem Verfahren wurde einstimmig zugestimmt.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier. +++

Das Pfarrheim der Pfarrkirchenstiftung Engelsberg soll umgebaut werden, hinsichtlich dem Anbau eines Außen-Aufzugs und der Errichtung einer Fluchtaußentreppe. Die Fluchtaußentreppe wurde bei einer Feuerbeschau angemahnt, der Außenaufzug, so Lackner, bringe eine wesentliche Verbesserung für den Zugang zum Pfarrsaal für ältere Menschen oder mit Gehbehinderung.

Die Abstandsflächenübernahme sei gegeben. Franz Gsinn (FWE) fragte nach dem Zugang zum Außenlifter. Dieser sei, so Kirchenpfleger Franz Huber, ausschließlich über den Innenbereich zugänglich. Die Kosten hierfür werden zwischen 40.000 Euro und 50.000 Euro liegen. Dies betreffe die Gemeinde jedoch nicht, weil die Kirchenstiftung Eigentümer sei. Wobei Huber nachschob, dass man bei der Gemeinde um einen Zuschuss nachfragen werde. Das Vorhaben wurde einstimmig befürwortet.

SF

Mehr zum Thema

Kommentare