Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ein schwieriger Abschluss

Obertaufkirchen zeichnet die besten Schüler und Berufsschulabsolventen aus

Bei der Schülerehrung: Bürgermeister Franz Ehgartner, Johannes Huber, Matthias Staudinger, Verena Bauer, Markus Angermaier, Lisa-Marie Vogel, Markus Sax, Eva Unterhaslberger, Christoph Rappolder, Sophie Hundmeyer, Maximilian Karl, und Dominik Kühnstetter (von links). Nicht dabei war Michael Holzmann.
+
Bei der Schülerehrung: Bürgermeister Franz Ehgartner, Johannes Huber, Matthias Staudinger, Verena Bauer, Markus Angermaier, Lisa-Marie Vogel, Markus Sax, Eva Unterhaslberger, Christoph Rappolder, Sophie Hundmeyer, Maximilian Karl, und Dominik Kühnstetter (von links). Nicht dabei war Michael Holzmann.
  • Nicole Sutherland
    VonNicole Sutherland
    schließen

Die Gemeinde ehrte die besten Schüler und Berufsschulabsolventen im Rahmen einer Feierstunde in der Brauereigaststätte Stierberg. Es war bereits zum zweiten Mal eine eigene Veranstaltung und nicht Teil der Bürgerversammlung.

Obertaufkirchen – Bürgermeister Franz Ehgartner (Heimattreue) freute sich, die Einserschüler auszeichnen zu können, die unter nicht ganz einfachen Bedingungen ihren Abschluss gemacht hatten. Auch wenn Schulnoten nicht alles über einen Menschen aussagten, so ließen sie doch Rückschlüsse auf seine Lernfähigkeit und Leistungsbereitschaft zu, so der Bürgermeister.

Er verwies auch auf die Beteiligung der Eltern, Lehrer und Ausbildungsbetriebe. Er ermunterte die jungen Leute, auch für andere, insbesondere für die Gemeinschaft Verantwortung zu übernehmen. Gemeinschaft funktioniere am besten, wenn sich viele Menschen mit ihren Ideen, Einsatz und Engagement einbrächten.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier:

Jeder Absolvent erhielt eine Urkunde und ein kleines Geldgeschenk als Anerkennung für seine besondere Leistung.

Markus Angermeier (Notendurchschnitt 1,18), Abschlussprüfung an der Fachschule für Maschinenbautechnik sowie Fachschule für Umweltschutztechnik und regenerative Energien Altötting. Ausbildung zum Maschinenbautechniker.Verena Bauer (1,25), mittlerer Schulabschluss an der Realschule Haag.Michael Holzmann (1,4), Abschlusszeugnis des beruflichen Schulzentrums Wasserburg. Klasse für Technische Modellbauer.Johannes Huber (1,31), Abschlussprüfung der Fachschule für Maschinenbautechnik sowie Fachschule für Umweltschutztechnik und regenerative Energien Altötting. Ausbildung zum Maschinenbautechniker. Zusätzlich: Notendurchschnitt 1,46 in der Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife.

Sophie Hundmeyer (1,09) mittlerer Schulabschluss an der Realschule Haag. Maximilian Karl (1,33), mittlerer Schulabschluss an der Realschule Haag.Dominik Kühn-stetter (1,18), mittlerer Schulabschluss an der Realschule Haag.Christoph Rappolder (1,2), Abschlusszeugnis der Berufsschule für Fertigungstechnik München. Ausbildungsberuf Zerspanungsmechaniker.Markus Sax (1,1), Abschlusszeugnis der Berufsschule für Fertigungstechnik München. Ausbildungsberuf Zerspanungsmechaniker.

Matthias Staudinger (1,50), Bachelor-Studium „Allgemeines Bauingenieurwesen“ an der Hochschule München. Eva Unterhaslberger (1,2), Abschlusszeugnis des beruflichen Schulzentrums Wasserburg. Ausbildungsberuf Technische Produktdesignerin für Maschinen- und Anlagenkonstruktion.Lisa-Marie Vogel (1,44), Abschlusszeugnis der Fachschule für Heilerziehungspflege des Caritasverbandes für die Erzdiözese München-Freising. Ausbildung zur staatlich geprüften Heilerziehungspflegerin.

Mehr zum Thema

Kommentare