Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neuer stellvertretender Leiterdes Einsatzzuges in Mühldorf

Johannes Demmelhuber
+
Johannes Demmelhuber

Mühldorf/Traunstein. – Die Operativen Ergänzungsdienste (OED) Traunstein der Polizei haben die Stelle des stellvertretenden Zugführers in Mühldorf neu besetzt.

Polizeikommissar Johannes Demmelhuber übernahm die Stelle nach Abschluss seines Studiums am Fachbereich Polizei der Fachhochschule für den Öffentlichen Dienst in Fürstenfeldbruck.

Die OED Traunstein mit ihren Standorten in Erlstätt und Mühldorf verstehen sich als Unterstützungseinheit für das Polizeipräsidium Oberbayern Süd sowie dessen nachgeordneten Dienststellen. Der originäre Zuständigkeitsbereich umfasst die Landkreise Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting. Aufgrund der räumlichen Ausdehnung des Zuständigkeitsbereiches sind Teileinheiten des Einsatzzuges, der Zivilen Einsatzgruppe und eine Einstellungsberaterin in Mühldorf eingesetzt.

Hier ist Polizeikommissar Johannes Demmelhuber nun für die Belange des Einsatzzuges verantwortlich. Der 33-jährige verheiratete Familienvater aus dem nördlichen Landkreis Altötting begann seine Laufbahn im Jahr 2008 bei der Bereitschaftspolizei in Sulzbach-Rosenberg mit der Ausbildung im mittleren Polizeivollzugsdienst. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung folgten eineinhalb Jahre bei der Bereitschaftspolizei in München, ehe er 2012 zum Einsatzzug nach Mühldorf versetzt wurde. In den folgenden Jahren bewährte sich Demmelhuber zunächst als Gruppenmitglied, dann als stellvertretender Gruppenführer und schließlich als Gruppenführer im Einsatzzug. Im Herbst 2019 begann er sein Studium in Fürstenfeldbruck.

Bernhard Seitlinger, Erster Polizeihauptkommissar und Dienststellenleiter der OED Traunstein, freute sich, dass die offene Stelle besetzt werden konnte. Das Aufgabengebiet des Einsatzzuges sei vielfältig und umfasse die Unterstützung der Dienststellen im allgemeinen Streifendienst sowie Unterstützungseinsätze bei Veranstaltungen oder Kontrollaktionen. Auch Polizeihauptkommissar Sebastian Wegscheider, Leiter des Einsatzzuges Traunstein, wünschte seinem neuen Stellvertreter alles Gute und viel Erfolg.

Kommentare