Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neuer Ortsteil in Mühldorf Nord

Bauausschuss beschließt Bebauungsplan für Häuser, Kindergarten und Behörden an Harthauser Straße in Mühldorf

Mühldorf – An der Harthauserstraße im Norden der Stat wird neben dem gepanten „Amt für ländliche Entwicklung“ ein kleiner neuer Ortsteil entstehen. Der Bauausschuss beschloss jetzt einstimmig die Aufstellung eines Bebauungsplans für das Areal in der Nähe der Mittelschule nördlich der neuen Sozial- und Studentenwohnungen, die derzeit entstehen oder schon fertiggestellt sind.

Im Süden dieses neuen Gebiets will der Freistaat das „Amt für ländliche Entwicklung“ bauen. Unlängst besichtigte Mininsterin Michalea Kaniber das Areal, auf dem das Amt als Teil des Landwirtschaftsministeriums entstehen soll. Nördlich davon wird es Wohnhäuser geben, dazu das „Kinderzentrum Nord“ mit Kindergarten und -krippe.

Stadtbaumeisterin Birgit Weichselgartner sagte, die Planung solle zwischen dem Geschosswohnungsbau der Sozialwohnungen, der umgebenden Landschaft und der Siedlung Harthauser Straße vermitteln. „Deshalb haben wir vor allem Einfamilien- und Doppelhäuser vorgesehen“, sagte Weichselgartner. Es werde einen Dorfplatz geben, Grünflächen und Straßen, die nicht gerade durchführen, sondern den Verkehr bremsten.

Auf der anderen Seite der Harthauser Straße in Richtung Mittelschule hält die Stadt außerdem noch ein Grundstück bereit, auf dem der Hochschul-Campus Mühldorf neu gebaut werden könnte. hon

Kommentare