Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neue Entwicklungen

Neue Chance für totgesagten Mühldorfer Stadtbus? So soll er weiter fahren

Es gibt neue Entwicklungen beim Mühldorfer Stadtbus.
+
Es gibt neue Entwicklungen beim Mühldorfer Stadtbus.
  • Markus Honervogt
    VonMarkus Honervogt
    schließen

Ende August sollte der Mühldorfer Stadtbus seine letzte Fahrt unternehmen. Denn Stadt und Betreiber konnten sich nicht einigen. Jetzt haben beide wieder miteinander gesprochen und ein wichtiges Ergebnis erzielt.

Mühldorf – Der Mühldorfer Stadtbus kann jetzt doch bis Jahresende weiter fahren. Das teilte Bürgermeister Michael Hetzl gestern mit. Nach seinen Angaben hätten Gespräche mit dem Busunternehmer dazu geführt, dass das derzeitige Angebot aufrecht erhalten werden könne.

Die „Stadtbus GmbH“ von Christian Vorderobermaier hatte im Juni mitgeteilt, dass sie den Stadtbus ab September einstellen und die Verträge auslaufen lassen werde. Er machte die unklare Situation in den letzten drei Jahren für das Ende des Stadtbusses verantwortlich. In dieser Zeit habe die Stadt verschiedene neue Stadtbuskonzepte entwickelt. „Diese wurden aber entweder verworfen oder nicht mehr weiterverfolgt.“ Zugleich kündigte er Gesprächsbereitschaft an.

Gespräche führen zu Ergebnis

Diese Gespräche haben laut Hetzl jetzt dazu geführt, dass der Stadtbus bis Ende des Jahres weiterfährt. „Ich bin sehr froh, dass wir nach vielen Gesprächen eine Lösung für die Mühldorfer Bürgerinnen und Bürger gefunden haben.“ Über die genauen Hintergründe und Modalitäten äußerte sich Hetzl aber nicht. Er sagte lediglich, dass die Stadt die Zeit nutzen werde, um ein neues Konzept für den Stadtbus zu erarbeiten.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Mühldorf finden Sie hier

Dabei soll es auch um die „Entwicklung alternativer Verkehrsarten“ gehen. Auf Anfrage verdeutlichte Hetzl, dass es sich dabei um ein Konzept für den öffentlichen Nahverkehr handeln könne, das sich weniger an festgelegten Fahrzeiten und Strecken orientiere. „Dafür ein Angebot zu bekommen, ist heute sehr schwierig. “ Hetzl sprach von einem „modernen Rufbus“, wie er bereits in anderen Städten fahre.hon

Kommentare