Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


IN AMPFING UND BUCHBACH ENGAGIERT

Nachruf auf Erich Haider aus Ampfing: Immer für die Vereine eingesetzt

-
+
Erich Haider

Der gebürtige Ampfinger hat lange Jahre als freier Mitarbeiter für den Mühldorfer Anzeiger mit viel Sachverstand und Engagement gearbeitet. Eien Periode war er Gemeinderat im Ampfing im Kreisrat im Kreistag des Landkreises Mühldorf. Nun ist Haider im Alter von 56 Jahren gestorben.

Ampfing/Buchbach – Der Mühldorfer Anzeiger hat mich Erich Haider einen freien Mitarbeiter verloren, der sich engagiert und mit viel Sachverstand in die Arbeit der Redaktion eingebracht hat.

Der Ampfinger hatte ein großes Herz für die Vereine, die er in seiner Freizeit immer unterstützt hat. Erich Haider hat sich aber auch kommunalpolitisch eingebracht. Von 1990 bis 1997 gehörte er dem Gemeinderat in Ampfing an und von 1996 bis 2002 war er Mitglied des Mühldorfer Kreistags.

Stadionsprecher der Buchbacher Fußballer

Nach seiner Banklehre bei der Sparkasse Mühldorf, wechselte Erich Haider zur Bayern-Grund, eine Firma, die zum Sparkassenverband zählte und sich um die Entwicklung von kommunalen Grundstücken kümmerte.

Eng verbunden war er auch mit den Fußballern und den Stockschützen in Buchbach. Lange Jahre hat er als Stadionsprecher, Pressersprecher, Zweiter Abteilungsleiter Fußball in Buchbach ehrenamtlich gearbeitet. Erich Haider hat die Fußballabteilung unterstützt, sei es bei den Trainingslagern oder bei den Arbeiten im Bereich des Stadions. Er war zur Stelle, wenn er gebraucht wurde. Auch die Buchbacher Stockschützen hat er mit seiner Presseberichterstattung lange Jahre begleitet und unterstützt.

Geschätzter Mitarbeiter, der fehlen wird

Erich Haider musste in den letzten Jahren viele Krankheiten überstehen. Eine davon führte auch dazu, dass er früh in Rente gehen musste.

Erich Haider hatte einen großen Freundeskreis, der um ihn trauert. Der Mühldorfer Anzeiger verliert einen, kollegialen und sehr geschätzten freien Mitarbeiter, der in Redaktion fehlen wird.sb

Mehr zum Thema

Kommentare