Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nachruf

Therese
+
Therese

Oberneukirchen - 88 Jahre alt wurde Therese Huber, die nun von einer großen Trauergemeinde auf ihrem letzten Weg begleitet wurde.

Geboren wurde sie als Therese Rannetsperger am 9. Juni 1925 in Mettenheim. Schon mit vier Jahren kam sie mit ihren Eltern nach Kolbing, Gemeinde Kraiburg, auf den Niedermaierhof. Dort verbrachte sie mit ihren zwei Geschwistern ihre Kindheit.

Im Jahr 1957 heiratete sie Leonhard Huber vom Wagner in Oberdorf und wurde eine Oberneukirchnerin. Die Söhne Leonhard, Josef und Peter entstammen der glücklichen Ehe. Zehn Enkel vergrößerten ihre Familie. Gemeinsam mit ihrem Gatten bauten sie eine eigene Schreinerei auf, die nach der Übergabe von Sohn Leonhard weitergeführt wird. Zu ihren Aufgaben als Mutter gab es auch noch die Landwirtschaft zu versorgen. Schon in den 60er-Jahren stellte sich die unheilbare Krankheit MS ein, die sie letztlich an den Rollstuhl fesselte. Trotz ihrer Gehbehinderung versorgte sie sich größtenteils selbstständig, auch nach ihrer Beinamputation im Jahr 2009 schaffte sie es wieder, in ihrem eigenen Haushalt zu werkeln. Der Tod ihres Gatten im Jahr 1986 war für sie ein Schicksalsschlag. Ihr tiefer Glaube ließ sie nicht verzagen, dabei halfen ihr die Kirchensendungen im Fernsehen, die sie besonders gern verfolgte. Außerdem war die Verstorbene eine große Katzenliebhaberin. Die Tiere waren rund um die Uhr in ihrer Nähe. fim

Kommentare