Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Großeinsatz am Freitag

Nach viereinhalb Stunden Suche: Rettungskräfte finden Vermissten aus Neumarkt

-
+
-

Der Anruf einer Frau, die sich Sorgen um einen Bekannten machte, hat am Freitag gegen 16.30 Uhr einen Großeinsatz der Polizei und Wasserrettungskräften ausgelöst.

Neumarkt-St. Veit - Der Aufenthaltsort des 50-jährigen Mannes aus Neumarkt-St. Veit konnte zunächst nicht eingegrenzt werden. Per Handypeilung ortete die Polizei den Gesuchten im Bereich Mühldorf oder östlicher Umgebung. Wie die Polizei Mühldorf weiter mitteilt, suchten mehrere Polizeistreifen der PI sowie der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein das infrage kommende Gebiet ab. Ohne Erfolg.

Zur Absuche des Inn sowie des Flossinger Weihers wurden weitere Rettungskräfte unter anderem von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), der Wasserwacht im BRK und der Feuerwehr alarmiert. Gegen 21 Uhr wurde der Mann am Innufer auf Höhe von Flossing entdeckt und aufgrund seines gesundheitlichen Zustands ins Krankenhaus Trostberg gebracht. (fib/DG)

Mehr zum Thema

Kommentare