Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Verschärfte Einreiseregelungen

Einreisebeschränkungen: Für diese Jobs gibt es eine Ausnahme im Kreis Mühldorf

Autobahn zur Nachtezeit
+
Das sind die Ausnahmen für Berufspendler

Die neuen Einreisebeschränkungen lassen Ausnahmen für Grenzgänger nur zu, wenn sie in systemrelevanten Berufen arbeiten.

Pressemeldung im Wortlaut

Mühldorf - Seit Sonntag gelten verschärfte Einreiseregelungen an den Grenzen zu Tschechien und Tirol. Ausnahmen gibt es jedoch für Berufspendler systemrelevanter Bereiche. Alle Einreisenden, die unter diese Ausnahmeregelung fallen, benötigen zwingend bereits bei der Einreise ein negatives Testergebnis, bei dem die Testung nicht mehr als 48 Stunden zurückliegt, sowie ab dem 17. Februar eine offizielle Bestätigung von Seiten des Landratsamtes, die den jeweiligen Betrieb und den pendelnden Mitarbeiter als systemrelevant definiert.

Welcher Betrieb bzw. welche Tätigkeit als systemrelevant gilt, ist in einer Mitteilung der EU-Kommission festgelegt. Diese Mitteilung, das erforderliche Formular für die Bestätigung sowie alle Informationen zum Thema Grenzpendler sind auf der Homepage des Landratsamtes zu finden: https://www.lra-mue.de/aktuelle-regelungen.html.

Für Rückfragen können sich betroffene Betriebe unter Tel: 08631/699-407 oder per E-Mail unter grenzpendler@lra-mue.de melden.

Pressemeldung Landratsamt Mühldorf

Auch Rosenheim veröffentlichte die Ausnahmeregelung in einer Pressemeldung.

Mehr zum Thema

Kommentare