Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kostenfrei am 3. Juni

Freibad und Innfähre am Start – An Fronleichnam geht es in Mühldorf wieder los

-
+
-
  • Markus Honervogt
    VonMarkus Honervogt
    schließen

Zum zweiten Mal starten Innfähre und Freibad in eine Corona-Saison.

Mühldorf - An Fronleichnam, 3. Juni, geht es für die beiden Einrichtungen der Mühldorfer Stadtwerke los. An diesem Tag sind Überfahrt und Badespaß kostenlos. Während die Innfähre ihren Dienst ohne Änderungen verrichtet, haben die Stadtwerke ins Freibad 35.000 Euro investiert. Das Geld floss in eine neue Pumpen-Steuerung, die laut Manfred Rußwurm (rechts) dafür sorgt, dass die Geräte nicht von null auf Volllast gehen, sondern je nach Bedarf arbeiten.

„So schonen wir die Pumpen und sparen 30 Prozent Strom.“ Wer das Freibad besuchen will, muss sich online oder an der Kasse anmelden, das geht unter anderem mit der Luca-App. Außer der Mini-Minigolfanlage ist alles geöffnet. Auf den Wegen, in WCs, Umkleiden und am Kiosk gilt Maskenpflicht, ein Test ist nicht nötig.

Badezeit ist von 9 bis 21 Uhr. Saisonkarten gibt es ab kommenden Montag bis Mittwoch an der Freibadkasse. Es gibt in diesem Jahr wieder die Mühldorfer Familienkarte. Auf der Innfähre herrscht ebenso Maskenpflicht, sie fährt an jedem Wochenende und an Feiertagen von 10 bis 19 Uhr.

Mehr zum Thema

Kommentare