Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


MEINUNG

Mei 150 Jahr san ned so vui!

josef-bauer-online-rahmen.jpg
+
Josef Bauer
  • Josef Bauer
    vonJosef Bauer
    schließen

Wenn ma de Bahngeschicht in Muidorf studiert, dann kimmd ma auf Sachan, da moansd, de san aus ana andan Woid.

1870/1871 san de boarischn Buam no in Frankreich im Kriag gwen, aba de Linie Minga - Muidorf is pünktle 1871 im Mai fertig gwen. Dann hods Muidorf an sauban Ruckara gem und mia san Eisenbahnknotenpunkt worn. A Haufa neie Arbeitsplätz san enstanden und ham so ganz lang ghoidn. Da Rudl Eder werd da letzte Bahnsteig-Billettzwicker in Muidorf gwen sei. Der hod imma vazoid, dass des a ganz a schwierige Arbad is, und ned jeda Depp des macha ko.

Unddananda warn se da Bahnara ah ned ganz grea. Mei Opa, Obarottmoasda und Gleisbaua, hod für die Lokführa nix, aba gor nix üba g‘habd. „Wenn i mid meine Leid dem Angeba ned a Gleis hi leg, dann ko der ned fahrn, do konn se der aufregn, wia er mog“.

A ehemaliga Lokführa und Muidorfa Buagamoasda, Franz Mühlbauer, hod zu sein Hoaza gsagd: „Trage er mir meine Aktentasche in die Kantine.“

Da Kondukteur war da Bilettlzwicker im Zug, ah koa leichde Aufgab, denn de Kundschaft war scho manmoi ziemlich renitent.

Wia da Orient-Express no durch Muidorf gfahrn is, san de Honoratioren da Stod am Bahnsteig gstandn und ham dene nachegschaud, de da midgfahrn san. Völlig unvaständlich, wia ma so weid roasn ko. Staad gehbd hod da Orient-Express in Muidorf ned.

Ned vagessn derfan de Fraun wern, de auf ihre Manna gward ham, de am Freitag von Minga hoamkemma san und des Goid in da Daschn ghabd ham. Damit de ned glei zum Wirt genga, san de abghoid worn und in de hoamtliche Hüttn gweist worn. So vui zum Thema: „Guade, oide Zeid.“ Aba vakehrd war de Zeid ned. Muidorf und de Bahn kehrn zamm und des seit 150 Jahr.

Kommentare