Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mehr Radwege? An der Gemeinde liegt es nicht

Schwindegg – Radfahren ist nicht nur gesund, sondern auch ein Wirtschaftsfaktor.

Der Radverkehr nimmt zu in der Region Inn-Salzach, die 2020 vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club mit dem Qualitätssiegel „ADFC-RadReiseRegion“ ausgezeichnet wurde.

Nun gibt es einen Fördertopf für den Ausbau von Radwegen, bei dem finanzschwache Kommunen bis zu 90 Prozent der Mittel erhalten können. Daher stellte die Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen, Judith Bogner und Hermann Hager, einen Antrag im Gemeinderat, ein geeignetes Fachbüro mit der Erstellung eines integrierten Radwegekonzeptes für die Gemeinde Schwindegg zu beauftragen und den Antrag auf Förderung zu stellen. Damit solle Schwindegg an das Radwegekonzept im Landkreis angeschlossen werden.

Bürgermeister Roland Kamhuber (CSU) machte in der Sitzung deutlich, es liege nicht an der Gemeinde, sondern an verschiedenen Faktoren, wie den Grundstücksverhandlungen. Auch würden nur konkrete Baumaßnahmen gefördert. Altbürgermeister Dr. Karl Dürner (BLS) bestätigte, der Bau von Radwegen scheiterte nicht an der Gemeinde, sondern an jenen, die nicht einsehen wollten, dass der Radweg wichtig sei. Von Buchbach zur Gemeindegrenze gehe es in der Trassenführung um 80 Meter, die FFH-Flächen betreffen. Der Antrag der Grünen-Fraktion blieb ohne Beschluss.sn

Mehr zum Thema

Kommentare