Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mast kommt weg

Wieder einmal war ein Mast im Rattenkirchner Gemeinderat Thema. Allerdings ging es nun weder um die Telekom, noch um den Behördenfunk.

Rattenkirchen - Bürgermeister Rupert Aigner gab bekannt, dass die Deutsche Flugsicherung GmbH den Standort zwischen Haun und Heldenstein (Flurnummer 1606 der Gemarkung Rattenkirchen) einschließlich des Monitormastes komplett demontieren wird. Dagegen gab es keine Einwände.

Ebenso verhielt es sich beim Antrag zur Errichtung eines Wohnhauses mit einer Doppelgarage, da sich das geplante Bauvorhaben im Geltungsbereich des rechtsverbindlichen Bebauungsplanes Nr. 4 - Haun-Nord-Ost befindet, das als Mischgebiet ausgewiesen ist, und bei dem Wohnhaus keine Abweichungen zum Bebauungsplan festgestellt werden konnten. Zwar liegt die Garage etwas außerhalb des Baufensters, da der Zugang von der Garage bis zum Wohnhaus für Rollstuhlfahrer möglichst kurz gehalten werden soll, die Grundzüge des Bebauungsplanes werden aber durch die beantragte Befreiung nicht berührt und die Nachbarunterschriften liegen vollständig vor. krl

Kommentare