Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ein Vergelt‘s Gott von höchster Stelle

Martin Aiblinger aus Mühldorf erhält die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland

Eine besondere Ehrung durch den Landrat Max Heimerl (von links) erfuhr Herbert Aiblinger. Für sein Engagement dankten auch die stellvertretende Landrätin und Zweite Bürgermeisterin Ilse Preisinger-Sontag und Günther Knoblauch
+
Eine besondere Ehrung durch den Landrat Max Heimerl (von links) erfuhr Herbert Aiblinger. Für sein Engagement dankten auch die stellvertretende Landrätin und Zweite Bürgermeisterin Ilse Preisinger-Sontag und Günther Knoblauch

Ein Mühldorfer leistet seit mehr als 50 Jahren Dienst bei der Wasserwacht. Nun würdigt Landrat Max Heimerl sein ehrenamtliches Engagement.

Mühldorf – Über eine besondere Auszeichnung darf sich Herbert Aiblinger aus Mühldorf freuen. Landrat Max Heimerl überreichte ihm die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland und würdigte sein jahrzehntelanges Engagement bei der Wasserrettung.

Überlegtes und schnelles Handeln zur Rettung von Menschenleben

Aiblinger war seit 1970 bei der Wasserwacht für die Koordinierung der Einsatzfahrzeuge und Boote im Katastrophenfall verantwortlich. Besonderes Augenmerk legte er auf die Ausbildung der Mitglieder. Er selbst hat sich stets fortgebildet und sein erworbenes Wissen weitergegeben. Viele Jahre trug er als Ortsgruppenleiter die Verantwortung für die Ortsgruppe Mühldorf. Als Kreiswasserwachtsleiter war er für die Ortsgruppen Waldkraiburg, Haag und Neumarkt-St. Veit tätig.

Aiblinger ist seit 2016 Mitglied der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und dort als ehrenamtlicher Einsatzleiter für die Wasserrettung bestellt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier

Der Landrat zollte in seiner Rede dem Geehrten seinen größten Respekt: „Wer sich jahrzehntelang ehrenamtlich in den Dienst der Gesellschaft und dabei seine eigenen, persönlichen Interessen hinten an stellt, hat diese besondere Auszeichnung wahrlich verdient. Bei einem Wasserrettungseinsatz ist sorgfältiges und überlegtes, aber gleichzeitig schnelles Handeln erforderlich, um Menschenleben zu retten. Für dieses verantwortungsvolle, zuverlässige und pflichtbewusste Engagement über all die Jahre darf ich stellvertretend für die Bürgerinnen und Bürger herzlich Vergelt`s Gott sagen.“ re/IPH

Mehr zum Thema

Kommentare