Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mann wirft sich vor fahrendes Auto

Mühldorf. – Am Bahnhofsplatz hat sich am Donnerstag gegen 20 Uhr ein Mann vor einen annähernden Kleinwagen geworfen.

Der Fahrzeugführer konnte nach Angaben der Polizei vor dem Zusammenstoß das Fahrzeug zum Stillstand abbremsen. Der Fahrer entfernte sich vom Tatort, bevor die Polizei mit ihm sprechen konnte. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen weißen Kleinwagen. Ob es zu einem Sachschaden an dem Pkw kam, konnte bislang nicht in Erfahrung gebracht werden.

Die Beamten der Bundespolizei verbrachten den Fußgänger zur Bundespolizeiinspektion Mühldorf. Hier wurden die Personalien des Mannes erhoben. Es handelt sich um einen 44-jährigen Polen, der in Thüringen wohnhaft ist.

Ein Atemalkoholtest ergab keinen Hinweis auf Alkoholkonsum. Der Mann wurde durch Beamte der Landespolizei in das Bezirkskrankenhaus nach Wasserburg verbracht, da eine Eigen- und Fremdgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte. Der Fahrer des beschriebenen Kleinwagens und Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mühldorf unter Telefon 0 86 31/36 73-0 in Verbindung zu setzen.

Kommentare