Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Lyrik-Gottesdienst am Sonntag

Töging. – Die evangelische Gemeinde lädt zu einem Lyrik-Gottesdienst aus der Reihe „Gottesdienst anders“ ein.

Dieser findet am Sonntag, 15. März, um 17 Uhr in der Töginger Auferstehungskirche statt. Zwei Wörter haben Eugen Roth zu einem der bekanntesten Humoristen Deutschlands gemacht: „Ein Mensch“. So beginnen viele seiner Gedichte, in denen er, scharfäugig und doch nie verletzend, Fehler und Eigenarten seiner Mitmenschen aufs Korn nimmt. Oft genug waren es natürlich die eigenen: Roth, der am 24. Januar 1895 in München geboren wurde, stand sich selber durchaus kritisch gegenüber. Auch weil er, obwohl eigentlich Antimilitarist, seine Ein-Mensch-Verse während des Zweiten Weltkriegs zur Truppenbetreuung benutzt hatte. Der Kirchenmusiker und Pianist Konrad Eder aus Mühldorf hat sich passend zum Thema des Abends Musik ausgesucht. Im Anschluss an den Gottesdienst laden die Mitarbeiter zu einem Sektempfang ein.

Kommentare