Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schüler gewinnen Bronzemedaillen

Leichtathleten des Ruperti-Gymnasiums Mühldorf ziehen ins Landesfinale ein

Die drei Leichtathletik-Mannschaften des Ruperti-Gymnasiums Mühldorf gewinnen Bronze beim Kreisfinale.
+
Die drei Leichtathletik-Mannschaften des Ruperti-Gymnasiums Mühldorf gewinnen Bronze beim Kreisfinale.

Das Ruperti-Gymnasium Mühldorf war mit drei Leichtathletik-Mannschaften am Kreisfinale vertreten. Durch die dabei erzielten Gesamtpunktzahlen qualifizierten sich alle Teams für das Bezirksfinale in Markt Schwaben.

Mühldorf – Gleich drei Leichtathletik-Mannschaften des Ruperti-Gymnasiums Mühldorf qualifizierten sich aufgrund der im Kreisfinale erzielten Gesamtpunktzahlen für das Bezirksfinale in Markt Schwaben. Dabei feuerten sie sich gegenseitig zu neuen Bestleistungen an. Dadurch übertrafen alle drei Teams die im Kreisfinale erzielten Gesamtpunktzahlen. Am Ende durften sich die Unterstufenmädchen und die Buben der Mittelstufe über die Bronzemedaillen freuen. Nach anfänglichem Rückstand holten die Mädchen in den Sprung- und Wurfdisziplinen deutlich auf und setzten sich letztendlich mit einem Vorsprung von 215 Punkten gegen die starke zweit platzierte Mannschaft des Chiemgau-Gymnasiums Traunstein durch. Von diesem Sieg beflügelt trainieren sie nun fleißig für das Leichtathletik-Landesfinale am 19. Juli, bei dem sie Oberbayern in der Wettkampfklasse Mädchen III vertreten dürfen.

Riccarda Fellner erhielt ein Freiticket für die European Championships in München

Besonders motiviert ist Riccarda Fellner, die mit ihrem 48-Meter-Ballwurf 531 Punkte und damit die beste Einzelleistung in ihrer Altersklasse erzielte und dafür ein Freiticket für die European Championships in München 2022 erhielt. Ihre Teamkollegin Johanna Anglhuber zeigte gleich drei Topleistungen mit 1,54 Meter im Hochsprung und 530 Punkten, 4,78 Meter im Weitsprung und 525 Punkten sowie 10,65 Meter im Kugelstoßen und 499 Punkten. Die Unterstufenmädchen mit Nika Vragotuk, 4,30 Meter im Weitsprung, Hannah Ring mit 7,42 Sekunden beim 50-Meter-Sprint, Hannah Zwirner und Alia Belouazza mit jeweils 2,40 Minuten beim 800-Meter-Lauf sammelten die meisten Punkte. Mehr als 500 Zähler steuerten Fabio Pau, für 75 Meter in 9,78 Sekunden; Julian Mayer, für 75 Meter in 9,91 Sekunden; Mark Gruber, mit 1,58 Meter im Hochsprung und 5,15 Meter im Weitsprung sowie Benaja Frey, mit 1,54 Meter im Hochsprung, für das Ruperti-Team der Buben bei.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Die Teams der Mädchen IV bildeten BernadetteBrunnhuber, Alia Belouazza, Nika Vragtuk, Veronika Bockamp, Emma Brüssel, Hannah Zwirner, Magdalena Putz, Hanah Ring, Helena König, Lena Zorn, Sophia Bruckner, Leonie Aggen, Julia Schrempf und Claudia Trommler. Die Gruppe Mädchen III bildeten Sandra Engl, Johanna Anglhuber, Riccarda Fellner, Caroline Brunnhuber, Natascha Diesel-Lenk, Laura Heigl, Amelie Heiml, Lara Pöhlmann, Magdalena Enzinger, Selina Huber, Johanna Widmayr, Paulina Brüssel und Sarah Rauscheder. Maximilian Unterhofer, Severin Anglhuber, Julian Mayer, Philipp Döring, Benaja Frey, Maximilian Englmaier, Raphael Nolli, Fabio Pau, Sven Stömmer, Karl Neutzler, Adrian Moor und Mark Gruber vertraten die Kategorie Jungen III. re/BS

Kommentare