Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gala-Ehrenabend im Amberger Rathaus

LBV vergibt zum dritten Mal den „Nachwuchs-Engagement-Preis“

Leah Reiter mit ihrer Auszeichnung durch den LBV-Landesverband, dem „Nachwuchs-Engagement-Preis“.
+
Leah Reiter mit ihrer Auszeichnung durch den LBV-Landesverband, dem „Nachwuchs-Engagement-Preis“.

Leah Reiter, engagierte Naturschützerin der Kreisgruppe Mühldorf, wurde für ihre Tätigkeit geehrt

Landkreis – Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) hat im 84. Jahr seines Bestehens eine historische Namensänderung vorgenommen. Die Delegierten haben auf der Jahreshauptversammlung in Amberg dem Änderungsantrag zugestimmt - „Landesbund für Vogel- und Naturschutz in Bayern“ (LBV).

Bei einem Gala-Ehrenabend im Festsaal des Amberger Rathauses zeichnete der LBV auch Mitglieder aus, die die Arbeit des LBV besonders unterstützen. Zum dritten Mal vergab der LBV auch einen „Nachwuchs-Engagement-Preis“.

Unter den Ausgezeichneten war auch Leah Reiter von der Kreisgruppe Mühldorf. Die 32-jährige studierte Ingenieurin für Lebensmitteltechnologie setzt sich seit sechs Jahren als zweite Vorsitzende in der Kreisgruppe Mühldorf ein.

Sie kümmert sich um die Homepage der Kreisgruppe, auf Facebook und Instagram betreibt sie den Account oder gibt Antworten auf Fragen, die unter muehldorf@lbv.de an die Kreisgruppe gerichtet werden.

Leah Reiter unterstützt tatkräftig als Bewerterin die Aktion „vogelfreundlicher Garten“ im Landkreis sowie die Arbeit der „Paten der Nacht“. Stark engagiert sie sich im neuen „Mehlschwalbenprojekt“ der Kreisgruppe. In diesem Jahr bildete sich Leah Reiter an der Akademie in Laufen zur Naturschutzwächterin aus.

Woher nimmt die engagierte Naturschützerin die Motivation für ihre vielfältigen Tätigkeiten? „Ich will den eigenen Naturschutz voranbringen. Wenn man eine Organisation wie den LBV am Leben halten oder noch besser vorwärtsbringen will, muss man dabei auch mit der Zeit gehen und neue Wege wie Facebook oder Instagram beschreiten, und da sind wir jungen Leute einfach gefragt und aufgefordert.“

Kommentare